Fliesen hinterm Holz Küchenherd

25.09.2013 Brösel



Guten abend zusammen. Also erstmal ich kann nicht fliesen! :-) Möchte es aber machen. Aber dazu später.

Hinter unserem Herd möchte ich die Fliesen erneuern. Also alte runter. Frisch Verputzen und neue drauf. Ich putze immer mit Kalk Putz. Gebe ein wenig Zement dazu und fertig. Wird hier als Untergrund auch gehen?

Die Fliesen wurden mit Mörtel gesetzt. Soll ich das auch wieder machen? Ich meine wegen der Hitzeentwicklung. Oder machen das die modernen Kleber auch?

Was gibts sonst noch so zu beachten?



das



bischen Wärme macht dem Kleber nichts aus. Vor dem Kleben muß grundiert werden.





Also verputzen, Grundieren und Fliesen mit Kleber verlegen.

sind Fliesenkreuze eine Hilfe?



Ja,



enorm! Mit den Dingern geht es viel leichter, exakte Fugen hinzukriegen.

Außerdem empfiehlt es sich, als Startpunkt eine waagrechte Late mit zwei Klecksen Fliesenkleber und Nägeln an die Wand zu tackern, das sorgt für den exakt waagrechten Start.



Waagerechte Latte tackern



-das geht leichter und besser, wenn Sie sich einen Rotations/Nivellierlaser besorgen bzw. ausleihen können, da gibts einen roten Laserstrich an der Wand, der als Startlinie fungiert, auch können die Fliesen gleich noch senkrecht ausgerichtet werden. Und wenn man fertig ist schaltet man das Gerät aus und gut.

Viel Erfolg
Pope



Fliesen



Wie wärs mit einer Wasserwaage und einem Bleistift?
Damit kriege ich auch einen waagereechten Strich an die wand.
Ist nicht so teuer wie ein Laser.



Laser bleibt eingepackt



Laser ist ok, brauchts aber nicht für ne Küchenwand. Da ich Zimmerer bin, werde ich einfach ein gerades Brett an die Wand schrauben und meine Waagerechte so zustande bringen :-).

Ich hab ja über die Vorgehensweise meine Vorstellungen und wollte nur noch ein paar Details wie zB zum

Fliesenschneider: Wie ist damit umzugehen? Die Fliese mit der Glasur nach oben? Dann ritzen 1x 2x? Und dann brechen?



Glasur



einmal richtig ritzen und brechen - am Schneider sind meist brechbacken dran. Wenns gute Fliesn sind, ev. mit Restposten üben.



Beim



Amateur neigen die Fliesen zum Rutschen wenn nur eine Linie an der Wand ist, die Kleberkonsistenz muss schon sehr gut stimmen, damit das nicht passiert (übrigens hat auch unser Fliesenleger mit Latte gearbeitet).

Ordentlichen Fliesenschneider nehmen, nix mit Plastik-Grundplatte und Plastik-Brechbacken!

Eine Fliesenfeile, Fliesenlochzange und Hartmetall-Laubsäge leisten gute Dienste für Ausschnitte und Feinarbeiten aller Art. Bei harten Bodenfliesen wird es damit aber eng, da empfiehlt es sich, auf elektrische Werkzeuge umzusteigen (am besten Leihgeräte).