Kurze Preisfrage

05.08.2011



Der Plan ist Via Zementflesen (17x17) in zwei Räumen zu Verlegen (19 und 26 qm).
Der Untergrund wird neuer Estrich sein.

Dass die Fliesen nicht gerade billig sind, habe ich gewusst (ich habe eine Preisliste, im Schnitt knapp 100€/qm), dass eine Ewigket vergeht bis sie da sind (18 Wochen!) habe ich gelernt, aber das alleine das Verlegen bis zu 150€ / qm kosten soll (sagt die Dame beim Händler), das kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen.

Kann jemand mir mit einer Anhalt-zahl weiterhelfen?

Da sich die 18 Wochen wohl nicht vermeiden lassen, wollte ich nicht zuvor auch noch auf eine komplette Ausschreibung warten, sondern wenigstens das Material schon bestellen.

Wenn die o.g. Rahmenbedingungen aber wirklich zutreffen, würde ich mich um eine Alternative kümmern.
Für den Preis könnte man fast einen Terrazzo für bekommen!

Dank und Gruß

Götz



Laß Dir doch erst mal



2 oder 3 Angebote machen von div. Fleisenlegern oder Maurern.
Der Händler kann viel erzählen.
Kommt ja auch auf das wie an, Kleber oder Dickbett.





sicher ist das mit den Angeboten ein guter Tip,

aber:

die nächste Woche ist die 32 KW + 18 Wochen Lieferzeit = Mitte Dezember, zum Jahreswechsel ist die Wohnung gekündigt, und bevor die Fliesen drin sind gibt's auch keine Küche.

Mit der Lieferzeit hatte niemand gerechnet. Die Fliesen gibt's nicht ab Lager, die werden nach Auftragseingang hergestellt, müssen 10 Wochen trocknen, dann werden sie noch geschliffen und wer weiß was noch alles.

Soll heißen: für eine reguläre Auschreibung ist eigentlich gar keine Zeit mehr.

Es sieht so aus, als ob der Januar mit einem Provisorium überbrückt werden muss.

Wenn zu all dem noch der horrende Preis für's Verlegen dazu kommt, würden wir wohl doch eine schnellere und preiswertere Lösung wählen, dann wäre die Schmerzgrenze deutlich überschritten.


Dennoch: könnte sein, dass aus dem Forum Hilfe gibt (Gruß nach Sachsen).

Gruß Götz



Fliesen



... oft ist es so, dass man sich in etwas verguckt, obwohl es für den Zweck auch andere Lösungen gut wären. Wie wäre es den mit einer anderen Fliese? Ein anderer Großhändler mit anderem Angebot?

Auf den Händler zu hören bringt nicht viel, der wird sich hüten und einen verbindlichen Preis nennen. Da sollte man sich schon mehrere Preisangebote einholen. Man muss ja nicht die Handwerker ins Haus holen, einfach eine kleine Skizze mit Abmessungen reicht schon aus. In ein paar Tagen ist das Preisangebot da.
Wichtig ist, dass die Arbeit gut gemacht wird und die Fliese der Beanspruchung entspricht (Güte)

Viele Grüße



ja sicher Christina,



das ist ja das entscheidende Problem:

Kühl gerechnet ist die Sanierung eines alten FW Gebäudes eigentlich ein Irrsinn.
Sinvoll wäre dagegen ein Neubau, Standardlösungen für Maße / Fliesen / Farben / Garantie und Lebensdauer. Alles nach ISO/DIN, so lange ich lebe gibt's kein objektives Problem.
Preiswerte Fliesen gib's um die Ecke, mit Verlegen fuffzich Euro.

Aber: es gibt eben diese Elemente, die einen auch noch nach langer Zeit daran erinnern, für eine Sache vielleicht unvernünftig viel Geld bezahlt zu haben, dafür bekommt man etwas, das man sich genau so vorgestellt hat. Da kommt aber der Punkt mit der Schmerzgrenze und der ist bei genauer Betrachtung eine objektive Hürde und man immer das Gefühl, dass man erpressbar ist.

Was ich wissen wollte war: ist es realistisch, dass eine Fliese 100€ kostet und für das Verlegen noch einmal 150€ fällig sind.
Wenn das so wäre hätte ich ein gewisses 'Weihnachtsgansgefühl' und es wäre klar, dass mir jedes Mal, wenn ich den Boden sehe, dieses Gefühl wieder hochkäme (in dem Fall würde ich davon Abstand nehmen, andere Fliesen gibt es zuhauf).

Blöd bei dieser Entscheidung ist eben nur der Zeitdruck.



hochwertig



Hallo Götz,

zunächst einmal hast Du ja kein gutes Gefühl bei dem Preis der Fliesen, obwohl es sich hier um eine Einzelanfertigung handelt. Also ist der Preis wirklich sehr hoch und das Gefühl sagt einem meistens das richtige.
Theoretisch und kaufmännisch betrachtet rechtfertigen Einzelanfertigungen den Preis. Der Preis für die Verlegung erscheint mir sehr hoch, würde aber wieder gerechtfertigt erscheinen, wenn es sich um ein kompliziertes Verlege-Muster handelt.
Dennoch gibt Dir der Händler nur eine "Hausnummer", um Dir die Kostenobergrenze zu geben und auf der sicheren Seite zu liegen. Sagen wir mal, Du beauftragst den Händler, ein Komplettpaket zu liefern, also den Handwerker gleich mit, dann ist der Preis klar: der Handwerker gibt den Stundenlohn vor und der Händler schlägt noch mal seine Handelsspanne oben drauf, damit er an der Arbeit auch noch verdienen kann.

Ob es sich lohnt soviel auszugeben, da sollte man den Wert eines Gebäudes an sich betrachten. Ist es ein an sich wertvolles Gebäude, in dem schon in der Vergangenheit hochwertige Baustoffe in der Konstruktion und Innenausstattung eingesetzt wurden, dann ist der Preis ok. Handelt es sich um ein Haus, in dem schon seit jeher einfache Baustoffe und Konstruktionen eingesetzt wurden, dann würde eine so kostbare Arbeit keine Wertsteigerung bedeuten.



Zementfliesen verlegen



Hallo Götz,

erstmal Glückwunsch zu den Zementfliesen! Das ist was ganz anderes als die übliche Baukeramik.

18 Wochen und dann zur Jahreswende einziehen wird sehr knapp, denn die Platten werden nicht nur per buttering floating in (Mittel-) Dickbett gelegt (auf Estrichtrockenheit achten!), sondern müssen danach auch noch grundiert und gewachst werden. Auch zwischen diesen Schritten sollten mehrere Tage liegen.

Übrigens gibt es einige Alternativlieferanten zu VIA die teilweise erheblich schneller liefern können.

Bezüglich der Verlegung: Das Verlegen ist eigentlich vergleichsweise einfach. Allerdings für die meisten Fliesenleger heute ungewohnt (insbes. das Verlegen knirsch oder mit 1 mm Fuge bei dicker, kantiger Ware). Deshalb sind viele entweder garnicht bereit oder geben lieber gleich Mondpreise an.
Verlegeaufwand (zeitlich/Materialkosten) liegt ohne Versiegelung im Bereich der üblichen keramischen Fliesen (20x20 bis 40x40).

Gruß

Mindelsee



Zzzzzahnaaaa



Moin Götz,

kennst du den http://www.zahna-fliesen.de/deutsch/index.htm?
Sind von "drüben" und haben auch hist. Fliesen, kosten werden sie wahrscheinlich das gleiche aber vielleicht sind die schneller? Ich habe die auf der denkmal-Messe mal gesehen und ein Angebot von denen eingeholt, erinnere mich aber an die Lieferzeiten nicht mehr ...
Grüße
Peter





Vielen Dank für die zahlreichen Tips,

ich werde mal versuchen meine Damen (drei Generationen) mit dem nötigen Fingerspitzengefühl auf die Konkurrenzprodukte hinzuweisen, mal sehen. (Die meisten, die ich auf die Schnelle gefunden habe erscheinen auch etwas billiger).

Da es um zwei Küchen geht, könnte ja viellicht die eine mit einem "schnellen Belag" eher fertig werden, dann hätte die andere etwas Zeit.

Zahna kenne ich: kommt in die Diele!
Die kosten auch nur etwa die Hälfte.

Götz