W-Dämmung von oben, und Fliesen oben drauf ---

02.01.2009



Hallo zusammen,
ich habe folgende Frage, und bin leider zu keiner Antwort gekommen, deshalb habe ich mich nun nach langen "passiv" lesen hier angemeldet.

Mein Haus Bj. 1920, kein Fachwerk ( ich gebs ja zu ), teilunterkellert mit Gewölbe, und FUSSKALT :-)
Ich habe nun im EG die Bodenfliesen soweit raus, und würde nun gerne zusätzlich Dämmen, bevor neue Fliesen reinkommen.
Die Fliesen waren im Tiefbettverfahren verlegt worden. Ich habe nun etwa 4 cm Luft für Dämm-Material, wegen der Deckenhöhe.

Dies ist nicht viel, aber ich nehme an, dass unter dem Fliessenkleberbett natürlich Estrich ist, und dann erst die Bodenplatte kommt.

*Hoff*

Ich dachte an 30 mm Styrodur Platten, will aber am besten die Fliesen halbwegs direkt darauf legen.

Geht sowas ? Habe ich Alternativen ?
Sind 30 mm Platten Styrodur überhaupt sinnvoll ?



Vielen Dank für Eure Hilfe.


Yves



Styrodure



Leider können Sie auf diese Platten nicht sofort einen Fliesenbelag aufbringen!!
Eine Estrichebene mit einer Estrichdrahtmatte sollte darüber ausgebracht werden, auf die dann die Fliesenebene geklebt wird.
Trotzdem wäre hier eine sensiblere Betrachtung der Gesamtsituation bei Ihnen sinnvoll, um eventuelle spätere Feuchteschäden auszuschließen.
Schon die Situation, dass der eine Bereich eine Unterkellerung hat und der andere nicht, sollte zu einer gesamtheitlichen Aufbaulösung führen.
Vielleicht doch mit zementgebundenen Liapor arbeiten und darüber einen Plattenboden verlegen.

Hilfreiche Grüße
Udo Mühle



PUR



Hast Du schon mal an PUR gedacht?
Die dämmen noch besser - wichtig bei nur 4 cm - und es gibt auch sehr druckfeste Ausführungen.



@ PUR



Die Feuchtigkeit von unten bleibt aber bei PUR genau so hängen, wie bei Styropor und wird die Wandbereiche beeinflussen.

Durchatmende Grüße
Udo





Vielen Dank, ...
eine entscheidende Veränderung ist leider eingetreten. Die 4 cm beziehen sich nur auf einen Raum im EG, den Flur etc. kann nur noch mit 1cm oder 2 cm aufgestockt werden, ansonsten wird es etwas eng in der Türhöhe.
Meine Wuschvorstellung wäre 50 mm PUR, Polyethylenfolie, oben drauf 20 mm Fermacell Trockenestrich Platte und dann Fliesen.
Dies scheint aber nur zu machen zu sein, wenn ich den Estrich rausnehme, was nicht meiner Wunschvorstellung entspricht !

Der Einwand mit der Feuchtigkeit, welche nach Abdichtung mit PUR etc.. ind die Wände gehen könnte, leuchtet mir ein. Wo geht denn die Feuchtigkeit zur Zeit hin ? Sind ja immerhin billige Fliesen drauf ?

Heute mache ich mal eine "Probebohrung".... Estrich rausnehmen erscheint mir keine Kleinigkeit, was man mal so eben nach Feierabend machen kann.

Viele Grüße und ein schönes kaltes Wochenende


Yves



Fußboden



Die Fa. Wedi liefert Bauplatten auch für den Bodenbereich unter Fliesen im erforderlichen Höhenbereich.

Viele Grüße



Ich würde doch raten



zuerst die vorhandenen Bodenaufbauten zu prüfen, und dann weiter zu planen. Warum müssen es unbedingt Fliesen sein?





So, ich habe nun mal ein 4 cm tiefes Loch in den Boden gemeiselt, und dannach noch mal 5 cm gebohrt, Stein, Stein Stein.... Da ich mir das ausklopfen nnur unter grossen Schmerzen vorstellen kann, erde cih nun auf 3 cm Dämmung verkürzen. Mit dem Wedi Platten scheint das ja kein Problem zu sein.
Soll ich nun eine 30 mm Wedi Platte verbauen, oder eine 20 mm PUR oder Styrodur von BASF , und 10 mm Wedi Platte drauf ?
Die homepage von wedi ist gerade im Umbau, ich kann keine vernüftigen Werte finden.

Danek für Eure Hilfe

Yves





..., so, habe nun 20 mm Wedi Bauplatten genommen, ... geht super einfach.

Danke für den Tip.