Dusche von innen verputzen, welcher Aufbau?

26.03.2009



Hallo miteinander,

ich habe eine Runddusche aus Yton gebaut, die Mauern stehen auf einer flachen aus Estrichbeton gegossenen Duschwanne. Die Außenseite ist wie das ganze Haus mit Lehm verputzt, aber was mach ich auf die Innenseite? Fliesen möchte ich maximal bis Kniehöhe, Wand in Duschboden übergehend, Restfläche soll einfach nur verputzt/gestrichen werden. Abgedichtet ist noch nichts.

Welcher Aufbau wäre empfehlenswert?


Bin dankbar für jede brauchbare Hilfe, auf weitere "Beratungen" im Baumarkt kann ich wirklich verzichten.


Gruß Alex



Fliesen bis Kniehöhe?



Hallo,
habe ich das richtig verstanden, die Fliesen in der Dusche sollen von unten her auf Kniehöhe enden? Das wäre auf jeden Fall eine Schwachstelle, da durch die Kante der Fliesen unten Wasser darauf stehen bleibt und in die Wand eindringen kann und die Wand oberhalb der Fliesen mit Putz und Anstrich nicht abgedichtet werden kann.
Es sollte auf jeden Fall der ganze Spritzwasserbereich in der Dusche gefliest oder mit anderen wasserdichten Materialien gemacht werden.



duschwand



hallo, eine fachgerechte Abdichtung sollte eingebaut werden. zahlreiche systeme wie z.bsp. lastogum / pci stehen zur verfügung. als haftbrücke haftverbesserten Fliesenkleber aufkämmen alternativ: gekkosol / Kreidezeit. dann kannst du nach belieben die Wandbeschichtung mit geeigneten systemen wie
cosmato, naturofloor, Beton cire, terrastone, Tadelakt etc. ausführen.
mit ein wenig mut und Erfahrung geht auch eine hydrophobierte und gewachste kalkpress- und spachteltechnik.
über die geplante fliesehöhe würde ich mir an deiner stelle noch ein paar gedanken machen...
viel erfolg!



danke schonmal für die ersten antworten



...die komplettsysteme von PCI etc sehen eben vor, daß man fliesen draufmacht, putz hält nicht darauf. und eben fliesen will ich ja auf keinen fall bis obenhin.

gedacht war wie gesagt, den boden rund in die wand übergehend zu fliesen (naturstein/kiesel etc), darunter geht das PCI-system gut. nur was darüber? ich dachte an eine ganz normalen außenputz, evtl mit ner guten Fassadenfarbe gestrichen (übers ökologisch korrekte red ich jetzt mal nicht, funktionieren muß es). dieser putz könnte bündig mit den fliesen abgestrichen werden, sodaß hier keine wasserstehkante entstünde. die genannten putze(?) kenn ich allesamt nicht, mache mich kundig.

würds ja gern mit tadelakt machen, aber außer der dusche muß ich noch ein halbes haus fertigbaun, es ist einfach keine zeit für sowas, leider :-(



Außenputz in der Dusche



Außenputz mit Fassadenfarbe wird nicht funktionieren. Die Unterschiede zwischen einer beregneten Fassade und einer Dusche, in der Netzmittel wie Duschbad und Shampoo eingesetzt werden sind dann doch zu groß, daß Wasser würde den Putz durchfeuchten und dieser würde über kurz oder lang abbröckeln.



Warum nicht eine



Fugenfreie Dusche?
Den Vorschlag von Herr Sellentin finde ich gut, z.B. Tadelakt an der Wand und Fliesen auf dem Boden.
Die Fliesen bis zur Kniehöhe sind wie schon geschrieben eine Schwachstelle.