Ölflecken auf Parkettboden

07.11.2007



Hallo!

Habe vorgestern auf meinem Parkett Olivenöl verschüttet. Da die Oberfläche schon stark abgelaufen war, zog das öl in den Boden ein. Resultat: eine großflächiger Fleck, so wie viele kleine sehr dunkle flecken (Ölspritzer). Schrubben mit Seife und Schwamm bewirkte nicht viel.
Ich habe keine Lust auf meine Kation zu verzichten. Kann man diese Flecken mit Bleichmitteln (Eau de Javel, Wasserstoffperoxyd, etc.) entfernen, oder ist ein Abschleifen des Bodens unumgänglich?
Kann ich durch Abschleifen überhaupt alle Flecken entfernen?

Kann mir jemand weiterhelfen?
Danke und Merci!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



für den Anfang nicht schlecht!



Gutan Tag,
es soll Leute geben, die Ihren ganzen Boden mit Olivenöl einreiben !, also keine ganz abwegige Idee, es mal vorsichtig damit weiter zu versuchen. Besser wäre natürlich ein spezielles Bodenöl, wegen der größeren Haltbarkeit und geringeren Wasserfleckempfindlichkeit. Aber: haben Sie den Boden denn über das zugestandene Maß hinaus abgewohnt?, ich kenne die französische Rechtsprechnung nicht, -bei uns würde man vorab fragen, ob sie den Boden mit üblichen Gebrauchsspuren - oder aber mißhandelt verlassen?



Keine Chemie



Ich würde auf keinen Fall Bleichmittel oder sonstige chemische Reiniger verwenden. Das Öl ist vermutlich tief ins Holz eingedrungen und kann so nicht mehr entfernt werden.
Ich schließe mich der Vormeinung an und halte es für entschieden besser, den Boden vollständig neu zu ölen.
Falls das Parkett bisher lackiert war, muß die Lackschicht natürlich abgeschliffen werden, sonst gibt es wieder Flecken, weil dort, wo der Lack noch deckend vorhanden ist, das Öl nicht eindringen kann.
Bonne chance!
franz



Olivenöl



härtet nicht aus. Sie sollten es mit Lösemittelkompressen aus dem Holz ziehen.

Konkret sähe das so aus: Citrusschalenöl mit sehr feinem Sand zu einen Brei formen, und auf die Stellen auftragen. Alle paar Stunden erneut den Brei mit Zitrusöl befeuchten. Nach einem Tag neues Citrusöl-Sandgemisch auftragen. Das ggf. noch einmal wiederholen. Als Ersatz für Sand könnte auch ein weicher Zellstoff bzw. Watte dienen.

Das wird das Öl nicht vollständig entfernen können. Wenn der Boden aber schon recht abgelaufen ist, wird sich das Bild mit der Zeit anpassen.

Vollständig neu ölen geht natürlich auch, aber da muß vorher wohl geschliffen oder die Fläche mit Reiniger überpaddet werden - eine klassische Vermieteraufgabe.

Grüße

Thomas