Flecken im Kalkputz/Anstrich Stallausbau

08.09.2009



Hallo die Fachleute -
wir haben eine alte Scheune incl. Stallungen umgebaut, das Gebäude besteht aus rotem Sandstein, alles ordentlich trocken und sauber, historischer Kalkputz an den Wänden, anschließend mit Lehmfarbe gestrichen. Leider sind aber in einem Raum (war früher der Kuhstall) immer noch dunklere Flecken im Farbanstrich zu sehen - dabei hat man den Eindruck, als ob sich dort evtl.vermehrt Feuchtigkeit speichert - die Flecken sind in ca. 1,2 m Höhe also dort wo die Rindfiecher standen. Sicher sind die Steine dort mehr versalzt -aber es bildet sich kein Salpeter halt nur die Flecken und das auch noch witterungsabhängig mal mehr mal weniger zu sehen.
Frage: macht es Sinn, diese Wand mit einer "chemischen Farbe" zu Streichen oder was kann man sonst tun



chemische Farbe..



wird nicht viel daran ändern, wahrscheinlich haben Sie Salze im Untergrund, die wie beobachtet, bei bestimmten Klimabedingungen zu einer Befeuchtung führen. Dabei ist das Ausblühen von Salzen nicht unbedingt zu erwarten. So weh, wie das vielleicht tut, aber wenn der " historische Kalkputz" salzgesättigt ist, dann sollte er ausgetauscht werden. Vielleicht haben Sie jemanden in der Nähe, der eine Salzanalyse machen kann und will ?



die Beschreibung



passt auch auf ein Stallwand bei mir. Auch dort ist tierischer Kontakt gewesen. Ich hab mich dran gewöhnt, da eine erste Putzerneuerung nur Minderung, nicht aber völlige Beseitigung gebracht hat.