Bräuche Anfang 1900

04.07.2005



Hallo,
unser Bauernhaus wurde 1913 renoviert, bzw. neu aufgebaut. Wir haben jetzt in der Südecke des Hauses in der Decke zwei alte kleine Fläschchen gefunden und denken, dass es sich um einen Brauch handelt, da die Fläschchen genau zwischen Boden und Lehmisolierung eingemauert wurden. Weiß jemand, was da so eingebaut wurde? In einem der Fläschchen ist noch etwas Flüssigkeit.
Würde mich über Tipps freuen.
Liebe Grüße
Barbara



Wenn sonst niemand etwas darüber weiß



dann einfach mal versuchen, über die Bauernhausmuseen etwas herauszubekommen. Ich habe diesbezüglich gute Erfahrungen gemacht. Die Menschen dort sind froh wenn man sich interessiert und (jedenfalls in Wackershofen - Hohenlohe) sehr auskunftsfreudig.

Herzliche Grüße
Ulrike Nolte





Hallo Ulrike,
danke für den guten Tip. Das werde ich versuchen.
Liebe Grüße
Barbara



Glasflsche



Hallo Barbera..

Restauriere in Konstanz auch gerade ein Fachwerkhaus (aus dem 14 Jhdt.), habe letzte Woche die frage mit den Glasflaschen gelesen und hab mir gedacht ob ich bei mir auch welche finde?? und du wirst es nicht glauben, am Wochenende fällt mir beim decken einreisen eine entgegen. Und jetzt bin ich natürlich neugierig was es damit auf sich hat? Hast du was herausbekommen? Vielen Dank im vorraus und gruß aus KN Tobi



Also doch



Hallo Tobi,
leider hatte ich bis jetzt noch keine Zeit, mich weiter damit zu befassen. Werde mich aber auf jeden Fall weiter erkundigen und beim nächsten Besuch im Bauernhausmuseum fragen. Jedenfalls bestätigt sich mit Deinem Fund, dass es sich wohl um einen Brauch handelt. Auf der anderen Seite des Hauses haben wir einen Ziegelstein mit einem Kreuz gefunden und einen mit Fingerabdrücken. Die wurden sicher auch bewußt eingebaut. Ich melde mich, sobald ich was neues dazu weiß und würde mich freuen, wenn Du Dich ggf. auch wieder meldest.
Viel Spaß noch beim Renovieren.
Barbara



Hoffentlich



habt ihr von den Funden Aufnahmen gemacht.

Ich habe mal in meinen diversen Fachwerkbüchern gestöbert, leider mit 0 Erfolg, auch mein Brauchtumsbuch gibt außer allgemeinen Bemerkungen zu regionalen Bräuchen (in manchen Gegenden ...) nix her.

Trotzdem vermute ich stark, dass es sich um ein Ritual/Brauch handelt.

Vielleicht kann auch die IG Bauernhaus weiterhelfen? Ist nicht jemand von denen auch hier im Forum aktiv?

Viel Glück bei der Recherche und laßt von euch hören wenn ihr etwas rausbekommen habt. Ich finde, so etwas ist sehr interessant.

LG
Ulrike Nolte



Fotos



Hallo Ulrike,
Fotos kann ich machen. Allerdings hab ich keine Digi, deshalb muß ich warten bis der Film voll ist und ich die Foto-CD bekommen. Das kann 2 Wochen dauern, aber dann werd ich versuchen, die Bilder einzustellen. Falls das hier überhaupt geht.
Liebe Grüße
Barbara



Auch eine Flasche gefunden



Hallo zusammen,

in unserem Haus (1856) habe ich hinter einer Dachverkleidung ebenfalls ein kleines braunes Fläschchen gefunden. Es war kaputt und ich dachte mir nichts dabei.

Bin mal gespannt, welche Infos zu den Flaschen ans Licht kommen.

Wenn ich morgen daran denke nehme ich die Digicam mit und mache ein Bild von der Flasche. Sieht allerdings absolut unspektakulär aus.

Gruß
Matthias



Fotos



Hallo Matthias und die anderen,
die Bilder habe ich gemacht, leider ist der Film noch nicht voll. Sobald ich die CD habe, melde ich mich.
Liebe Grüße
Barbara



Bild gemacht



So Ihr Lieben,
Hier nun das Bild unserer Flasche.
Entgegen meiner ersten Schilderung war die Flasche nicht hinter einer Dachverkleidug, sondern stand auf einem Querbalken in einer nachträglich eingebauten Zwischenwand.

Gruß
Matthias



Diese Flasche



sieht aus wie eine Standart-Weithalsflasche aus Braunglas für die Lagerung z.B. von Laborchemikalien. Also eher nix Spektakuläres.Die dürfte wohl beim Umbau "vergessen" worden sein.
Gruß,Matthias



Meine sehen anders aus



Hallo Matthias,
danke für das Bild! Die Flaschen bei uns sehen anders aus. Sie sind sehr klein und mit einem winzigen Korken verschlossen, außerdem nicht aus Braunglas. Sie sehen sehr alt aus, wie ein Fläschchen, das ich mal in einem tiefen Bachbett gefunden habe. Darauf stand Wunderbalsam und ich denke es ist aus derselben Zeit.
Sobald ich die Bilder habe, stelle ich sie ein.
Liebe Grüße
Barbara



Glasfläschchen



Hallo Barbara,

ich bin hier gerade zufällig auf einen älteren Forumseintrag von 2005 gestoßen mit der Überschrit "Bräuche des 19. Jht.". Darin schreiben Sie, dass Sie in der Zwischendecke kleine Fläschchen gefunden hatten.
Nun haben auch wir heute Abend solche kleine Fläschchen unterm Lehmschlag gefunden. Unser Haus ist 1483 erbaut und ebenfalls im Süddeutschen Raum.
Haben Sie mittlerweile was zu den Fläschchen herausgefunden ?


Liebe Grüße


Peter Knaus