Flaches Schrägdach auf Anbau

29.10.2020 Dumpy



Moin,

wir haben jetzt unser altes Haus verklinkert. Jetzt soll noch ein Schrägdach auf unseren rechts vom Haus liegenden Anbau errichtet werden. Aktuell verfügt dieser Anbau über ein schlecht isoliertes Flachdach, welches vermutlich schon so einige Bitumenschweißbahnschichten aufgetragen bekommen hat.

Mein Plan sieht wie folgt aus: ich möchte 2 Pfetten 20x8cm als Träger für die Sparren platzieren, auf diese kommen Sparren in 100x8cm - ca. 4m lang. Die Pfetten haben eine Länge von ca. 7m und sollen an der einen Seite 2m freitragend überstehen, um den Hauseingang samt Treppe vollständig zu überdachen. Auf dem alten Flachdach werde ich Dämmung/Mineralwolle aufbringen. Unter die Dämmung würde ich noch eine Folie/Dampfsperre einziehen und an der Klinkermauer zur oberen Pfette hochführen. Aufgrund von Fenstern an der Klinkerwand kann ich nur ein Gefälle von 15 Grad erreichen. Die untere Pfette würde daher etwas nach Innen rücken, damit ich nicht zuviel Gefälle verliere. Die Sparren würden dadurch zur Traufe hin 80cm überstehen. Aufgrund des geringen Gefälles möchte ich auf die Sparren OSB-Platten schrauben und diese samt Konterlattung mit einer Schweißbahn überziehen. Darauf kommen dann Lattung und Braas Frankfurter Pfannen, die ich noch übrig habe.

Zum einen hätte ich gerne gewusst, was ihr von meinem Plan haltet.

Zum anderen bin ich mir bei einigen Punkten etwas unsicher:
- kann ich die Pfetten freitragend 2m überstehen lassen - über den Daumen würde ich sagen ja
- Geht das mit den 80cm überstehenden Sparren zur Traufe - auch hier würde ich sagen ja

Ein besonders Problem stellt sich mir noch an der anderen Stirnseite, da hier der Dachüberstand des eigentlichen Hauses den Dachüberstand des Schrägdachs kreuzt. Da könnte ich mir vorstellen, das mit Hilfe der überstehenden Dachlatten hinzutricksen..

Freue mich auf eure Antworten.



Naja



Die Abmessungen sind verwegen, aufgrund Ihrer Wahl und dem Umstand, dass es sich um ein genehmigungspflichtiges Vorhaben handelt empfehle ich einen Tragwerksplaner