Finish Kalkglätte




Hallo Zusammen

In der Küche haben wir pigmentierte Kalkglätte aufgebracht. Leider ist es nicht so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe. Ein zu gleichmässiges Bild.

Die Kalkglätte ist noch nicht trocken. Kreidet leicht. Jetzt möchte ich das ganze lasieren und seifen.

Soll ich die Pigmente in Sinterwasser anmachen und auf die noch nicht durchgetrocknete Kalkglätte aufbringen? Als letzte Schicht würde ich die Pigmente in Marseiller Seife aufbringen. Oder besser warten bis die Kalkglätte durchgetrocknet ist?

Wer hat Erfahrung mit Kalkglätte und Lasur? Ich bin für alle Tipps dankbar.

Liebe Grüsse
Nicole



Kalkglätte



Hallo Nicole,
erst mal Glückwunsch dazu das Sie sich nicht mehr mit Brandsachverständigen und Ruinen befassen müssen. Das neue Haus steht, dies ist ein viel angenehmeres Thema, mit dem Sie sich jetzt befassen dürfen.
Ich war mal auf einem Lehrgang für Spachteltechniken; wenn sie etwas Lebendigkeit hereinbringen wollen dann frisch in frisch in mehreren dünnen Lagen spachteln und dabei das Material von einer Lage mit etwas Pigment abtönen. Schon eine Stahlkelle kann beim Glätten etwas Lebendigkeit bringen, der Stahl reibt sich etwas ab. Den Rest bringt sicher die Oberflächenbehandlung.
Eine andere Möglichkeit ist vor dem Finish eine Farbschicht auf die nicht ganz geglättete Oberfläche aufzubringen und danach noch einmal zu schleifen.





So kann man es machen, in die frische Kalkglätte.

Mit einer (pigmentierten Seifenlösung) (20 Gramm Seife, pro Liter) lassen sich Kalkglätten "patinieren".

Oder wie angedacht, ggf. mehrmals mit Kalk-Sinterwasser lasieren und nach der Trocknung Seifenlösung auftragen.

Beim nachträglichen Glätten mit der Kelle, kann noch auf Glanz verpresst werden, wie beim "Stucco". Der erhält wie bereits angemerkt, seine Lebendigkeit durch mehrmahliges, fleckiges ineinander spachteln mehrere sehr dünner Lagen , auf weissen Grund.

Auch kann durch "liederliches" zufügen von Pigmenten zur Spachtelmasse ein Farbenspiel erzeugt werden.



Fini sh Kalkglätte



Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Dann werde ich morgen meine Lasur aufbringen.

@ Georg: Ja, heute kann ich mich am neuen Haus erfreuen und ich will garnicht mehr an die letzte 3 Jahre denken.

Das mit der Spachteltechnik werde ich an den nächsten Wänden ausprobieren.