Filzpappe bei verschraubten Massivholzdielen ja oder nein?




Da ich schon viele Informationen aus diesem Forum bezogen habe, wage ich mich jetzt mit einer eigenen Frage. Wir möchten einen neuen Fußboden auf den alten Dielenboden aufbringen. Es lag jetzt jahrelang eine Fertigparkett drauf mit einer einfachen Trittschalldämmung drunter, das soll jetzt durch Massivholzeichedielen ausgewechselt werden. Die neuen Dielen sollen auf dem alten Boden verschraubt werden. Wir haben zwei Angebote vorliegen, das eine empfiehlt uns eine Zwischenschicht mit Filzpappe, das andere nicht. Wie sind die Meinungen hier?



Fußbodenaufbau



Wenn ich als Profi (der nicht alles wissen kann) ein solches Problem habe wo ich nicht weiterkomme halte ich es so:
Den einen Anbieter frage ich warum die Filzpappe erforderlich ist und den anderen Anbieter warum er keine Filzpappe benötigt.





Hab ich gemacht! Der eine sagt das würde eventuelles Quietschen noch effektiver verhindern, der andere sagt wenn gut verschraubt ist und der Unterboden Plan (was er ist) wäre das nicht nötig. Ich kann beide verstehen...



Fußbodenaufbau



Das sind keine Erklärungen, nur Beschwichtigungen. Ein wenig genauer sollte es schon sein. Nach solchen Antworten würde ich keinen der beiden nehmen.





ok danke für die Rückmeldung!



Fußbodenaufbau



In Ihrem Sprachschatz sollten die Worte Wieso und Warum mehr Raum haben.
Warum knarrt das mit/ohne Pappe nicht?
Wieso knarren Dielen, was knarrt da eigentlich?
Erst wenn Sie eine nachvollziehbare, in sich schlüssige Erklärung haben ist die Frage beantwortet.
Warum beantworte ich sie nicht?
1. Ich bin kein Tischler, ich bin Maurer.
2. Die beiden Anbieter sind in der Pflicht, hier geht es um Geld.
3. Ob der vorhandene Untergrund ruhig liegt und wirklich eben ist weiß ich nicht.

http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/dielen-schrauben-212489.html



ohne Pappe



Hallo, Dielenverlegung neu auf alt, erfolgt quer zur alten Verlegerichtung. Altdielen sind vorher nachzuschrauben, da die alten Befestigungen in der Regel an einigen Stellen Spiel haben und dann quietschen. Die Verwendung der Schrauben ist zu definieren. Es sollen Schaftschrauben( Teilgewinde), mit Fräskopf verwendet werden. bei 20mm Dielen i.d.R. 3,5 x50. Die Verschraubung erfolgt unter 45° durch die Feder( nicht die Nut!) in den Untergrund. Ein Unterbau mit Filzpappe kann schädlich sein, weil dadurch die Dielen auf Abstand zum alten Boden gehalten werden. Beim Begehen kommt es zur Nachverdichtung der Pappe durch die Auflast. Dann ist eine Bewegung zwischen Schraube und Diele möglich, und in Folge quietschen vorprogrammiert.





Danke!