Fichtenfachwerk mit anderen Hölzern mischen?




Ich möchte gerne einen frei in einem Raum stehenden Stender durch einen getrockneten Baum inclusive Rinde und Äste etc. ersätzen. Ich habe ein Fichtenfachwerk und stelle mir nun folgende Fragen:

1) Eiche sollte man ja nicht mit Fichte kombinieren weil die Gerbsäure mit dem Harz reagiert ist das korrekt?
2) Wie sieht es mit anderen Hölzern aus z.B. Buche oder Birke?
3) Gibt es andere Gründe die dagegen sprechen?

Gruß



Zimmerschmuck



Was passiert denn wenn die Gerbsäure mit dem Harz reagiert?





Genau kann ich das nicht sagen, hab ich nur schon von 2 Seiten gehört das es zu Problemen kommen kann deswegen. Soll wohl weggammeln eventuell nur in Verbinmdung mit Feuchtigkeit?
deshalb frage ich mich wie es mit anderen Holzkombinationen ausschaut....



Holzschutz



Fragen Sie beide Seiten was und warum etwas passiert.
Dann fragen Sie die beiden Experten warum man Fichtendielen auf Eichenholzbalken nagelt.



Holzschutz



das eine hatte ich mal im Internet gelesen wo jemand ein Boot bauen wollte und der andere ist nicht mehr greifbar. Deshalb hatte ich gehofft hier Antworten zu bekommen...



Holzschutz



Nun, ein Boot bauen Sie nicht und Ihre Holzkontaktstellen liegen nicht im Wasser.
Bauholz wird entrindet, ohne Harzgallen und getrocknet verbaut.



Hölzer kombinieren



Für diesen Zweck können Sie kombinieren was sie wollen-
wenn statische Anforderungen erfüllt werden sollen,
diese natürlich bei der Holzqualität und Wuchsform berücksichtigen.

Wenn der Stamm nicht entrindet ist besteht die Gefahr, dass Insekten, Würmer etc ins Haus geholt werden- die sitzen direkt darunter.
Deshalb gibt's die Forderung, nur entrindetes Holz zu verarbeiten.

Andreas Teich