Brandgefahr durch Feuerwerke ?

29.12.2009



Hallo,

bereits seit Jahren lebe ich mit der Furcht, daß während des Silvesterfeuerwerks ein Schaden an unserem alten Fachwerkhaus entstehen könnte. Natürlich unterdrücke ich diese Einstellung und bisher ist auch nichts passiert.

Nun haben wir neue Grundstücksnachbarn, die einen sehr großen Wert auf langandauernde Feuerwerkrituale legen. Mindestens 1 Stunde werden an Silvester Boller in die Luft geschossen. Vorsichtsmaßnahmen spielen dabei keine Rolle. Zum Beispiel werden die Feuerwerkskörper recht nah am Haus mit der Zigarette gezündet etc.

Ist meine Furcht eines möglichen Brandes eher unbegründet ? Falls nicht, gibt es eventuell Vorsichtsmaßnahmen, die ich einleiten könnte ?

Die Darlegung Ihrer Sichtweise hierzu wäre mir eine Hilfe.
Vielen Dank und meine besten Wünsche für das neue Jahr
Johannes



Alkohol und Feuer



sind eine hochexplosive Mischung.

unterschwellige Gewalt tut das Übrige.

Sylvester abschaffen!!!

Gruß...J.



Trotzdem....



setze ich weiterhin auf die uns gegebene und steuerbare Vernunft.

Gruß Johannes

P.S. schönes 504er Coupe



Feuer



da ich als Kind mit der Angst vor Feuer aufgewachsen bin (da gab es so einen Trickfilm mit dem Katzenhaus, welches brannte), habe ich in allen Wohnungen bisher entweder ein Seil oder einen Feuerlöscher. Das letztere würde zumindest bei entsprechender Größe im Ernstfall fürs erste helfen. Und Wassereimer auf dem Boden können auch nicht schaden - aber frostfrei stellen!
Alles andere wäre wohl nicht realisierbar. Mal aus Spaß nach der Deckungssumme der Haftplicht sich erkundigen - bei einem Glas Wein.
Foto: Abgebranntes Haus mit Strohdeckung um 1960



Ich...



...habe auch alljährlich Sorge, dass unsere Hütte Opfer des Feuerwerkwahns werden könnte.

Mittlerweile glaube ich aber, dass an einem Wohnhaus (und sei es Fachwerk) so schnell nichts passieren kann. Im Regelfall sind die Dächer ja dicht, oder?

Bei unserer Scheune (alte Dachzeigel, undichtes Dach) mache ich mir da eher Sorgen. Das Dach ist dermaßen löcherig, dass selbst Kyrill nichts abgedeckt hat, weil der Wind durchging.
Bis her, toi, toi, toi, hatten wir aber Glück ;-)

Ein griffbereiter Feuerlöscher ist aber in jedem Fall sinnvoll.

Sylvester muß man ja nicht gleich abschaffen, aber weniger Ballerei (auch den Tieren zuliebe) wäre schon wünschenswert.
Grüße
Martin



Ich würd dem Herrn Kaiser.....



eine gute Versicherung heraus leiern und dem Nachbarn gegen 22Uhr nochmal den Cognac kräftig nachfüllen um anschließend auf direktem Weg ins Hotel zu ziehen so für ca. 8 Monate:-)

Guten Rutsch zusammen!!



Feuerwerk und Fachwerk



Hallo,

Feuerwerk in der Nähe von Fachwerkhäusern ist seit diesem Jahr
verboten! Jedenfalls in Hessen
Siehe hier:
http://www.hna.de//rotenburgstart/00_20091228180232_Boellerverbot_am_Fachwerk.html

viele Grüße und einen entspannten Jahreswechsel.



Ein...



...interessanter Hinweis, Robert.

Das Sprengstoffgesetz gilt übrigens Bundesweit.

Demnach müsste Morgen Abend ja in halb Deutschland Ruhe sein ;-)

Grüße
Martin



Die Angst ist nicht unbegründet....



Letzten Sylvester ist hier in Tübingen am Marktplatz ein Fachwerkhausdach abgebrannt, weil eine Rakete von unten unter der Giebelspitze hängengeblieben und dort abgebrannt ist.

Die Bewohner waren leider/gottseidank im Urlaub - das Feuer hat sich dann innen am Firstbalken weitergefressen und wurde erst spät bemerkt......das Löschwasser tat dann sein übriges an den Stockwerken drunter......shit happenz.

Ob du dir nun Gartenschlauch und Feuerlöscher zurechtlegst und den ganzen Abend gebannt die Nachbarn beobachtest oder deine Fassade prophylaktisch mit Wasser besprengst....die Urangst des Menschen vorm Feuer kriegste damit nicht weg. Da kann man auch nicht gegenanbauen.

Oder doch alles noch schnell mit Blech beplanken?

Gemessen an den über 100 Mio.€ die hier jedes Jahr verballert werden, passiert doch vergleichsweise wenig....gibt für die Medien an Neujahr halt sonst nix zu schreiben.

Wenn es euch entspannt, geht doch mal gemeinsam ums Haus und schaut nach potenziellen Angriffsflächen für verirrtes Feuerwerk. Die paar Ecken könnt' ihr dann an Neujahr vorm zubettgehen nochmal ableuchten.

Einen entspannten Jahreswechsel wünscht, Boris



Es kam eben



noch auf WDR 2 im Radio.
In den Ortschaften von NRW wo es zuviele Fachwerkhäuser gibt sind Feuerwerke untersagt.
Jetzt bring das mal deinem Nachbar bei.Guten Rutsch.



Großen Erfolg....



verspreche ich mir hiervon nicht. Unsere Bemühungen, das Haus instandzusetzen und zu erhalten, werden hinter vorgehaltener Hand laufend belächelt - mit Lehmsteinen ausgemauert, Kalkputz verwendet, Holzfenster ohne Kippvorrichtung eingebaut etc. -. Ich höre auch schon die entsprechenden Kommentare, wenn demnächst die alte, zweiflügelige Haustür von 1790 aufgearbeitet und wieder eingebaut wird. Damit werde ich jedoch leben können.
Danke für alle Hinweise.

Mit freundlichen Grüßen
Johannes



Tja



das ist nicht nur so im Sauerland.
Ich denke das ist Neid.
Sollen die doch in Ihren dichten Neubauten leben wo ein Furtz 6X die Runde macht.
Guten Rutsch nochmal ins nasse Sauerland.