Feuchtigkeitsgefahr zwischen Originalfenster und inneren Vorfenstern?




Hallo,

Wir möchten zwecks Schallschutz und Dämmung innere Vorfenster in die Laibung bündig mit der Innenwand setzten lassen. Der Absand zu den Originalfenstern beträgt ca. 40cm. Nun würde mich interessieren, wie "undicht" die Originalfenster sein müssten, damit die nötige Belüftung des Zwischenraum gewährleistet wird. Kann dies evtl. mittels eines Hygrometers gemessen werden? Falls die Originalfenster doch zu "dicht" wären, sollte man dann etwas in den Rahmen klemmen um eine gewisse Undichtigkeit zu erreichen? Über jede hilfreiche Info wäre ich sehr dankbar...LG Chris



Ich



bin kein Bauphysiker, aber nach meiner Erfahrung mit alten Fenstern halte ich "zu dicht" ohne massive nachträgliche Maßnahmen bei alten Holzfenstern für fast unmöglich. Die Innenvorsatzfenster werden ja wohl über moderne Dichtungen usw. verfügen und sind damit sicher besser als die unmodifizierten Originale.