Feuchtigkeitsabbau, Schwierigkeiten, Norddeutschland




Uns beschäftigt noch die Frage, ob es sinnvoll ist und sich rechnen lässt, einen Fachwerkneubau mit massivem Mauerstein zu errichten.
Wie sind da die Erfahrungen?
Ich hörte, dass, wenn es nicht richtig gemacht wird Schwierigkeiten beim Feuchtigkeitsabbau entstehen können?

Kann das jeder, auch Fachwerk-Zimmereien, oder sollte man da besser auf besser auf Spezialfirmen setzen? - Und wenn ja, welche in Norddeutschland??

Viele Fragen. - Schon jetzt "Danke!".



Fachwerkhaus



Wenn Sie ein Fachwerkhaus im klassischen Sinn neu errichten lassen wollen geht das mit den heutigen Anforderungen nicht so einfach.
Es gibt einige Firmen die sich auf solche Bauweisen spezialisiert haben. Ich empfehle Ihnen sich dort zu informieren. Die Leute bauen das seit vielen Jahren und verfügen dadurch über die erforderlichen Kenntnisse und Erfahrung.
Kinderkrankheiten wurden weitgehend ausgemerzt.
Klassische Fachwerkhäuser sind das aber auch nicht; unter der äußeren Hülle steckt ein moderner, massiver und gedämmter Wandaufbau.



Fachwerkneubao oder Sanierung



es gibt doch so viele schöne Fachwerkgebäude und -scheunen, die auf Sanierer warten-
dann habt ihr ein klassisches, richtiges Fachwerkhaus mit Historie.
Die werden auch hier angeboten oder beim IGB oder auch beim Denkmalschutz und Freilichtmuseen nachfragen.
Es kann ja auch ganz kreativ sein, sich mit alter Substanz anzufreunden und umzunutzen.

Wie es auch früher üblich waren können die, wenns nicht anders geht, an einen anderen Ort umziehen.
Am besten wäre es, wenn derjenige der das Gebäude aufbaut es vorher auch abbaut- oder es muß gut dokumentiert sein.

Am besten mit erfahrenem Fachmann/-frau vorher ansehen- es gibt ja einige hier im Forum oder be der IGB.

Andreas Teich