Rätsel?

26.06.2006



Guten Tag,
habe ein ca.100Jahre altes Fachwerkhaus ohne Keller.
Bei einer nachträglich von meinem Vorbesitzer eingezogenen Wand ist es im unteren Breich(Fuge und Rote Klinger Steine)zu schwarzen Flecken gekommen.
Auf der andern Seite befindet sich eine Dusche die ca.1/2Jahr nicht genutzt wird(nur ab zu um den Abfluss zu befeuchten.
Nach ca.6 Besuchen von Installateuren die alle eine andere Meinung hatten.
Einer der Handwerker hatte ein Stück von der daneben liegende Wanne geöffnet(komp. in Granit eingebaut) und festgestellt das die dort verbaute Glaswolle naß war(seitwärts an Wanne).
Nun ist die Wanne ca.1Mon. 10cm Seitwärts geöffnet um zu trocknen.
Das Merkwürdige ist wenn die Luftfeuchtigkeit ansteigt(bei 70%, was öfters passiert da das Badezimmer kein Fenster und der Flur mit der betroffenen Wand nur schwer zu Lüften ist)
die Fuge und die Steine naßer werden,wenn ich den Entfeuchter an mache und das Heizgebläse auf die Stelle richte trocknet die Stelle recht schnell ab.
Im neben Raum befinden sich die Wasseruhr und der Durchlauferhitzer dessen Rohre bei hoher Luftfeuchtigkeit schwitzen(der raum hat Gefälle)
Liegt der Fehler überhaupt am Badezimmer?
Gibt es Fachbetriebe im Kölner bzw Erftkreis?





Ich glaube, hier haben alle die Frage nicht verstanden...

???

Wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, dann ist es feucht,
wenn man mit nem Fön draufhält, wirds trocken...???

Das klingt mir sehr als sei das normal ;o)

Und klar schwitzt kaltes Metall, wenn feuchtwarme Luftfeuchtigkeit herrscht...

Wo soll denn die Feuchtigkeit hin, wenn nicht an die Wände, wo sie doch sonst nirgends rauskann...???

Grüße Annette





schon richtig..aber so richitg 100% trocken wird die Fuge nicht(es trocknet halbwegs ab.)
Daher die Frage nach einem Fachmann da die Stelle voher trotz gleicher Gegebenheit trocken war.



Vielleicht



hat der Vorbesitzer nicht täglich geduscht sondern nur ein Mal im Monat...

Ist garnicht so unwarscheinlich. Eine in unserer Straße weigert sich, ihre Toilette im Haus zu benutzen, es sei unhygienisch, die im Haus zu haben und sie geht lieber auf das Plumpsklo draußen. Auch im Winter und in der Nacht...

Ich würde mal ganz stark auf mangelnde Belüftung tippen ;o)...

Wenn Sie sich in eine Plastiktüte setzen (zugeknotet) oder von mir aus in die Sauna und haben nasse Haare - und fönen die Haare, Sie werden sehen, sie werden nicht 100%ig trocken... und die Plastiktüte schwitzt indes noch mehr...

Grüße annette