Backstein-Boden

12.01.2003



Liebe Sanierer! Wir möchten einen Stall ausbauen. Das Problem: Bei Regenwetter ist der Backstein-Boden immer feucht, manchmal sogar naß. Kann man den Boden irgendwie behandeln? Oder auf die Backsteine einen neuen Belag verlegen, z.B. Fliesen? Vielen Dank für die Hilfe!



Backsteinboden



Die Feuchtigkeit kann zwei Ursachen haben:
1. Wetterbedingt, Inversionslage.
2. Die Feuchtigkeit kommt von unten weil unter den Klinkern keine kapillarbrechende Schicht vorhanden ist. Falls die Scheune als Wohnraum umgenutzt wird, muss auf jedem Fall der Boden gedämmt werden (der Rest auch).
m.f.g
J.E.Hamesse



Feuchtigkeit



Moin Frau Noak,
die Vernässung bei feuchtem Wetter dürfte Kondensation von Luftfeuchtigkeit auf den (kalten) Steinen sein und ist langfristig sicherlich das kleinere Problem.
Beim Ausbau zum Wohnraum kommen sie um einen isolierenden Fußbodenaufbau nicht herum:
Wenn Sie den Boden im jetzigen Zustand erwärmen, werden sie einen kapillaren Wassersog aus dem Untergrund
erzeugen, der auch vor den Wänden nicht halt macht (es sei denn, das Haus steht ganzjährig vollkommen trocken).
Das Drüberlegen einer weiteren Schicht wird keine dauerhafte Lösung sein, hochanstehendes Wasser kommt da mit Sicherheit durch.
Zusätzlich zum neuen Fußbodenaufbau sollten Sie versuchen, den Wasserstand unter dem Gebäude
durch Verlegen einer Ringdrainage zu senken.

Denn man zu!
Stephan Sander