Feuchtigkeit auf auf der Bodenplatte



Feuchtigkeit auf auf der Bodenplatte

Hallo zusammen,
wir wollten gerade in unserem Altbau aus dem Jahr 1904 einen Raum im Erdgeschoss umbauen. Der Raum war schon immer recht kühl, liegt auf der Nordost-Seite und kam uns schon immer sehr fußkalt vor. Nun haben wir den darauf liegenden Laminat endlich entfernt und dabei festgestellt, dass die Bodenplatte ganz eindeutig unter der Dampfbremse feucht war. Auf dem angehängten Bild sieht man direkt den Unterschied zwischen dem Teil des Fußbodens, den wir zwei Tage vorher abgenommen hatten und dem Teil, den wir heute entfernt haben.
In einer Ecke des Raumes befindet sich auch ein etwas größerer Spalt zur Aussenwand (ca. 0,5cm), bei dem es sich bei den derzeitigen Temperaturen so anfühlt, als würde es richtig ziehen.

Wir vermuten, dass der derzeitige Betonestrich von den Vorbesitzern ergänzt/ erneuert wurde, darum wissen wir leider derzeit nicht, was sich genau darunter befindet.

Das Haus besteht aus Vollziegeln und ist teilunterkellert. Unter dem zu sanierenden Raum befindet sich kein Kellerraum, unter den angrenzenden Räumen schon. Es ist eine Hanglage, die Wand hat nur an einer Seite direkten Kontakt zum Boden, auf dieser Seite ist die Feuchtigkeit allerdings gar nicht so stark wie an anderen Stellen.

Unsere Vermutung: die alte Bodenplatte liegt im Dreck und es drückt die Feuchtigkeit durch. Liegen wir damit richtig? Oder könnte es noch etwas anderes sein?

Sollte die Bodenplatte komplett raus müssen: kann uns jemand sagen, was wir dabei beachten müssen und welchen Aufbau wir für die neue brauchen würden?

Gesucht habe ich schon, auch alles mögliche gefunden, was mir jetzt aber nicht direkt weitergeholfen hat. Vielleicht habe ich auch mit den falschen Suchbegriffen gearbeitet, nehme also auch gerne Links, die mir weiterhelfen.

Vielen Dank!



Feuchtigkeit



Durch den Spalt dringt die Innenluft wegen des Temperaturunterschiedes nach außen, dabei kondensiert die Luftfeuchtigkeit und schlägt sich am Boden nieder.
Diesen Spalt sachgerecht dichten, den Raum heizen und lüften.



Feuchtigkeit



Die Feuchtigkeit unter der Folie befand sich nicht nur in dem Bereich mit dem Spalt sondern sehr gleichmäßig im ganzen Raum verteilt.
Der Raum wurde durchgehend beheizt und täglich gelüftet.

Sachgerecht bedeutet in diesem Fall?



Dampfsperre



Was denken Sie, wozu wurde diese Folie (ich vermute eine Dampfsperre) eingebaut?
Wass passiert wenn Beton feucht ist und bleibt?



Feuchtigkeit



"Sachgerecht bedeutet in diesem Fall?"
Im System bleiben, also wenn es ein Mauerwerk ist, den Schlitz mit Kalkzementmörtel verschließen.



Feuchtigkeit



Vielen Dank, wir werden den Spalt vorerst so abdichten.

Allerdings besteht das Problem der offensichtlich sehr kalten Bodenplatte dann ja weiterhin. Wir haben noch einen weiteren Raum auf der anderen Seite des Hauses, in dem dieses Problem unter denselben Bedingungen nicht auftritt, somit muss es ja irgendwas hiermit zu tun haben.

Welche Möglichkeiten haben wir, den Fußboden etwas wärmer zu bekommen? Hier bleibt dann wahrscheinlich nur das komplette Herausnehmen?



"Erdberührter Bodenaufbau"



Wenn ihr den Boden dämmen wollt und das Bodenniveau nicht verändert werden soll muß der Beton herausgerissen werden.

Meistens geht das recht schnell-bei normalen Räumen genügen einige Stunden, da die Betonplatte meistens nicht sehr dick und auch nicht armiert sind.
Ggf einen elektrischen Stemmhammer ausleihen oder bei seltenem Einsatz für ca 160,-€ ein billiges Baumarktmodell kaufen.

Unter og Stichwort findest du reichlich verschiedene Aufbauten-
auch im neuen thread zu Boden im Lehmhaus.

Andreas Teich





Vielen Dank für Ihre Antwort, das hilft mir schon mal ein wenig weiter. Dann werden wir da wohl kaum herum kommen.
Mit dem Stichwort "erdberührter Bodenaufbau" kommen wir auf jeden Fall ein Stück weiter.