Feuchte Kellewand

03.06.2015 ralfi



Guten Morgen,
ich habe einen Alltbaukeller mit teilweisen Wänden die Feucht sind.Es handelt sich um gemauete Backsteine, Baujah ca. neunzehnhundert . Eine Trockenlegung von außen ist nicht machbar da die Außenwand in den Dreck ode Lehm gemauert wurde. Ich würde die Wand-Wände gerne verputzen. Ist es möglich so was zu machen mit Aussicht auf Erfolg???? Ich denke nicht das es sinnvoll ist diese Wand-Wände mit Kalkementputz oder Abdichtmitteln dicht u Verputzen oder???? Welche Alternativen gibt es dazu????? Ich dachte an Luftkalkmötrel oder dergleichen???? Danke vroab!!!



Kellerputz



Zuerst die Feuchteeintragungen minimieren. Oberflächengestaltung, Dachentwässerung, Rohrdurchführungen, Kondensateintrag aus dem Wohnraum, Sommer- und Winterkondensation sind normale Ursachen die man mit einfachen Mitteln reduzieren oder beseitigen kann.
Die Wände mit einem einfachen Pinselputz PI bekleiden, freskal mit Kalkschlämpe streichen, das reicht. Später ab unddan mit Kalkkasein oder Kalk nachstreichen.



Eine Abdichtung von außen wäre sowieso nicht zu empfehlen



Es kommt halt auch auf die Nutzung an. Was soll gelagert werden?
Kohle, Wein oder soll es ein geheiztes Zimmer werden?



hallo



es ist ein Heizungsaum. Hätte halt gerne verputzt um einen sauberen Übergang von de Teppe zu bekommen da ich diese noch Fliesen möchte.