Fertighaus156 / 38 S Bj. 1969 von Okal effektiv und preiswert sanieren.

23.03.2014 MO



Hallo,
wir möchten dieses Haus kaufen und suchen Informationen von sanierungserfahrenen Bauherren/Bauherrinnen und Sanierungsfachleuten.
Hausabriss kommt nicht in Frage,
Obergeschoss ist mit Materialien ab 2004 zum Teil ausgebaut.
Wandaufbau Traufseiten von außen nach innen:
8 mm Eternittafeln (Asbestzementplatten)
29 mm Distansleisten wegen Luftschicht
8 mm Holzspanplatte FP - V 100 G
90 mm Rahmenholz
10 mm stehende Luftschicht
80 mm Mineralfasermatte
30 mm Innenplatte
2,5 mm harte Holzfaserplatte
25,0 mm Holzspanplatte LSP/G
2,5 mm harte Holzfaserplatte
Die Giebelseiten sind verklinkert.

Das Thema Schadstoffbelastung wurde hier ja schon hinreichend vertieft, mir geht es jetzt um kostengünstige Lösungen mit viel Eigeninitiative.
Die fertige Arbeit soll aus neuen Innenwandplatten, z.B. Fermacell Greenline oder Gipskarton bestehen und einer neuen Traufseitenverkleidung z.B. aus Lärcheverbretterung bestehen.
Die ursprünglichen Fenster werden natürlich getauscht.
Als ursprünglicher Innenausbauer bringe ich schon manche Erfahrung mit, doch wenn es an die Gebäudehülle geht brauche ich schon Unterstützung von erfahrenen Fertighausbesitzern und Sanierungsprofis.
Wir sind für Informationen/Pläne zum Thema Haustechnik, Stromkabel- u. Wasserleitungsverläufe usw. auch dankbar.
Wir wissen dass gehaltvolle Informationen ihren Wert haben und werden dafür sicher einen Ausgleich finden.
LG
MO



Hallo MO



Die Innensanierung möchtest Du sicher in Eigenleistung erledigen, für die Fasadensanierung stehe ich Dir gerne mit rat und Tat zur Verfügung.

Einfach direkt melden.

Rudi



Danke Rudi



LG




Schon gelesen?

Holzbalken