Fertighaus neu dämmen und Fassade erneuern

26.08.2014 ohneplan



Hallo,
wir planen ein Fertighaus aus den sechziger Jahren zu sanieren. Dabei soll in einem ersten Schritt die Außenfassade entfernt werden und die Dämmung durch Dämmmaterial mit höherem Dämmwert ersetzt werden. Anschließend soll eine neue Außenwand montiert und verputzt werden. Ich weiß, dass dieses Thema oft in Verbindung mit Schadstoffbelasteten Fertighäusern (Renopan) diskutiert wird. Leider sind die dort genannten Werte schon mehrere Jahre alt, daher die Frage was eine solche Sanierung heute pro Quadratmeter kostet? Sind Ihnen hier sinnvolle diffusionsoffene Systeme bekannt?
Vielen Dank!



Hallo ohneplan



Pauschal ist ein Qm-Preis nicht zu nennen, jedes Haus ist individuell.

Um was für ein Fertighaus, Hersteller, handelt es sich.
Du hast mal etwas von einem Schwedischen Haus geschrieben.

Gibte es Baupläne, Baubeschreibung?
Aus welchem Material ist die aktuelle Fassade?

Rudi



Vielen Dank...



...für die schnelle Antwort.
Das Haus ist von einem schwedischen Anbieter namens AB Elementhus. Diesengibt es nicht mehr und man findet kaum Informationen im Internet. Ich habe ein Aufbaulan, der von außen nach innen wie folgt aussieht:
- Außenpaneel aus ofenlackiertes Aluminiumblech 0,2cm
- Kunstharzgeleimtes Sperrholz 2cm
- Spezialkomprimierte Hobelspäne, 16cm
-Kunstharzgeleimtes Sperrholz 2cm
- Kraftpapier (was immer das bedeutet)

Die Holzständer stehen alle 20cm.

Ich hoffe diese Informationen sind ausreichend. Ich dachte ggf. an eine diffusionsoffene Lösung mit Pavatex etc. Also letztlich alles bis auf die Holzständer ab und mit Holzfaser dämmen. Und neue Außen und Innenwand drauf.

Gruß