Fertighaus-Kaufvorhaben von 1972-->Was ist zu beachten?

12.04.2005



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich beabsuchtige ein Fertighaus von 1972 zu kaufen.
Leider habe ich keine Ahnung, worauf zu achten ist und wie der Preis sein darf.
Folgende Eckdaten:

Bj. 1972
130qm Wohnfläche
671qm Grundstück
Voll unterkellert (massiv und trocken)
Ölheizung (Brenner) 2 Jahre alt
Fenster Front Aluminium Rahmen doppelverglast
Fenster Hinten Holz doppelverglast
Bungalow
1 Garage
Preis 150.000€

1. Frage: gibt es Dinge worauf ich unbedingt achten muß?
2. Frage: habe was von Formaldehyd gelesen->wie erkenne ich das?
3. Frage: kann man den Fertighäusern aus den 70er Jahren generell vertrauen?->ich bin gerade 29 und möchte nicht in 10 Jahren in einem Abrissreifen Haus leben.
4. Frage: Die Aussenwände sind nicht sehr dick.-> Sollte ich eine zusätzliche Isolierung vorsehen?
5. Frage: Ist der Preis in jedem Fall (Wenn sich keine sehr groben Mängel rausstellen) angemessen?

Ich bedanke mich vorab für die Fachmännischen Ratschläge.
T. Janssen



Fix und Fertighaus....



Hallo Thomas,
das ist wieder einmal, wie mit fast allen Dingen: Eine Ferndiagnose ist immer schwierig, wenn nicht sogar unseriös.
Es sind einfach zu viele Faktoren, die Beachtung finden müssen. Ich sehe Du kommst aus dem Großraum NRW, ich könnte Dir gerne beratend zur Seite stehen und mir einmal das Häuschen ansehen. Ich biete einen umfassenden Service für Hauskäufer an und versuche den optimalen Kaufpreis auszuhandeln.
Wirf doch einfach mal einen Blick auf meine Homepage.
www.immo-X-pert.de
Ich denke, es ist in jedem Fall gut investiertes Geld und auch nicht wirklich teuer.
Viele Grüße, Frank



guckstduhier



http://www.modergeruch.de/
Gruß Lukas



Sieht mehr aus wie ...



zugeschaut und mitgebaut..., was da auf der Site zu sehen ist. Und reichlich viel PU-Schaum, der da zum Zuge kommt. Von der Grundidee vielleicht nicht so ganz schlecht, von der Ausführung wohl noch eher im Versuchsstadium. Multipor ist halt noch ein recht neues Material, es muß sich erst noch zeigen, wie es sich über einen längeren Zeitraum verhält. Davon ab, ich kann mir fast nicht vorstellen, daß diese Aktion in dem Haus noch annähernd wirtschaftlich ist.
Aber wenn´s schön macht :o)



hey Frank,



ich zitier mal:
daß diese Aktion in dem Haus noch annähernd wirtschaftlich ist.
genau das meine ich! Über den Kaufpreis hab ich noch nicht mal ein Wort verloren.
Wenn ich immer alles bis in´s Letzte erklären würde, wär´ich der "Erklärbär" :-)
Ketzerische Gegenfrage: was möchtest Du da noch an dem Objekt ehrlich beraten? außer FINGER WEG!
So ein Katen macht doch max. Sinn, wenn man ihn geschenkt bekommt und alle lieben, wichtigen Leute nebenan wohnen. Und selbst dann sollte man über Weg und Neu nachdenken. An den Dingern sehe ich nichts Erhaltenswürdiges!
Grüße Lukas



Wenn ein Objekt so schlecht



ist, das es nur noch heißen kann Finger weg, dann sage ich meinen Kunden auch Finger weg! Hier in der Anfrage an das Forum, geht es aber nicht um das Haus auf der von Dir zitierten Site, sondern um ein völlig anderes. Nicht jedes Fertighaus MUSS gleich so eine Grotte sein. Oder im Umkehrschluss: Nicht bei jedem Massivhaus oder jedem alten Fachwerkhaus bleibt man von solchen Erfahrungen verschont.
Jedes Haus ist individuell, deshalb muß ich es zumindest erst einmal gesehen haben.
Davon ab, findest Du es nicht selber schade, dieses wirklich gute Forum nur zum Stänkern zu nutzen? Wie wäre es denn mal mit einer wirklich konstruktiven Äußerung?
Gruß, Frank
www.immo-X-pert.de



Hallooo Frank, locker bleiben :-)



Ich hab das doch ausdrücklich (durch das "ketzerisch") kenntlich gemacht. Wenn ich Dir für Deinen Geschmack zu doll auf die Füße gtreten bin, dann sag ich Dir, daß das nicht meine Absicht war und ich mich dafür dann auch entschuldigen möchte.
Ich denk auch nicht, daß ich hier "nur zum Stänkern" bin.
Über das Konstruktive in meinen Äußerungen kannst Du Dich, wenn Du möchtest doch selbst informieren.
Ich werd aber immer Sachen, die ich anders sehe, hinterfragen und auch meine Sicht auf die Dinge zum Besten geben.
Wenn soetwas dann nicht stimmt, dann will ich mich auch gern belehren lassen. Ich lerne gern etwas dazu und würde nie behaupten immer den Stein der Weisen zu haben.
Gruß Lukas