Fenstersturz aus Holz richtig Verputzen

14.02.2022 Domi1988

Fenstersturz aus Holz richtig Verputzen

Hallo, ich sanieren ein Altes Bruchsteinhaus aus 1899, jetzt würde ich gerne die Giebelwand verputzen, mein Problem mit was? Ölpapier auf den Balken dann verzinktes gitter drüber? Und ein weiteres Problem der Balken ist nicht grade sondern hat einen leichten Bogen ich würde es gerne grade Verputzen mit was am besten das ganze unterfüttert?



Gleiches Thema.....



...fast die gleichen Antworten: https://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/302617$.cfm

In deinem Fall würde ich nur statt dem im o. g. Beitrag genannten Schilfgewebe das Ziegeldrahtgewebe als Putzträger verwenden, weil man das biegen kann und dadurch "am Stück" unter, vor den Holzsturz und in die Leibung nageln kann. Ohne Ölpapier (siehe obigen Beitrag)!

Gruß,
KH



Antwort



Wo bekommt man dieses ziegeldrahtgewebe?



Re: "Wo bekommt man...



... dieses ziegeldrahtgewebe? "

siehe z. B. hier: https://www.ecosia.org/search?q=Ziegeldrahtgewebe

Gruß,
KH



Sturz



Ok danke, und was mach ich unten an den Sturz damit ich die Rundung wegbekommen kann ich dort nochmal Holzlatte drunterpacken?



Re: Sturz



So gleichmäßig wie der "Bogen" auf dem Foto aussieht, könnte der mal bewusst als Stichbogen in den Balken gestemmt worden sein. Wenn dem so ist, würde ich ihn erhalten. ALso den Sturz wieder bogenförmig verputzen.
Ansonsten kommt es darauf an wie hoch der Stich ist. Vielleicht reichts ja, wenn du nur rechts und links ein paar der alten Spalierleisten ab nimmst und die im mittleren Bereich lässt. Dann kannst du das Ziegeldrahtgewebe relativ waagrecht drüber spannen und den Rest mit Putz auffüllen und ausgleichen.

Gruß,
KH



Holzbalken


Holzbalken

Ok das wäre eine Idee, würde ihn erhalten, aber ich trenne diesen Raum genau zwischen dem Bogen da würde es besser aussehen wenn es grade ist, da die kleineren Fenster Links und Rechts auch gerade sind, eine frage habe ich da noch mit dem Ziegeldraht, den lasse ich auf das Mauerwerk gehen?
Und für den Kalkputz wurde mir empfohlen die Wand vorher mit Wasserglas einzusprühen ist das richtig?



Re: Ziegeldraht auf das Mauerwerk



"eine frage habe ich da noch mit dem Ziegeldraht, den lasse ich auf das Mauerwerk gehen?"
Richtig, nach alle Richtungen ca. 10 cm auf die Wand. Auch unter dem Sturz, rechts und links nach unten in die Fensterleibung.

"Und für den kalkputz wurde mir empfohlen die Wand vorher mit wasserglas einzusprühen ist das richtig?"
Das ist vor allem völlig unnötig. Wenn du die Wand vorm Verputzen gut nass machst, dass die Steine dem Putz nicht gleich das Wasser entziehen, reicht das vollkommen. Du musst den frischen Kalkputz nachher sowieso ein paar Tage feucht halten, damit er aushärten (carbonatisieren) kann.

Gruß,
KH



Ziegeldrahtgewebe



Ok gut zu wissen, hab den alten Putz so gut es geht abgemacht.
Noch eins zur Vorgehensweise mit den Ziegeldraht, befestigt man den nur im Mauerwerk? Oder auch zusätzlich auf dem Holz? Würde in 10-15cm aufs Mauerwerk gehen lassen.
Und trägt man erst eine dünne Schicht putz auf und drückt den Ziegeldraht dann rein und befestigt ihn oder erst befestigen dann verputzen?



Re: Ziegeldrahtgewebe



Um den Bogen aus dem Sturzbalken zu begradigen, lasse am Besten die mittleren Spalierleisten, deren Unterkanten nicht tiefer nach unten ragen als der Balken rechts und links am Auflager ist. Dann fülle die Spalten zwischen den Leisten und die Unterseite des Balkens mit Putz auf (so viel halt geht bevor er runter fällt), lege eine dicke Lage Putz so weit aufs Mauerwerk wie der Ziegelrabitz überlappen soll und bette ihn gut in den Putz ein. Dann nagele ihn zusätzlich am Balken und dem Mauerwerk an, damit er oben bleibt bis der Putz ausgehärtet ist. Lasse diese Lage weitestgehend erhärten und ziehe dann den Unterputz drüber.
Ziegeldrahtgewebe ist durch die Tonsternchen recht engmaschig. Deshalb kann man den Putz nicht so gut durch das Gewebe durch drücken, wie z. B. durch Streckmetall. Deshalb ist es besser, vor allem einfacher den Ziegelrabitz in ein Putzbett einzubetten und den sich dabei von hinten durchdrückenden Putz auf der Vorderseite zu verstreichen.
Falls einem Mitleser die Frage aufkommen sollte: Den Ziegelrabitz muss man vorher nicht anfeuchten. Das Volumen der Tonsternchen ist zu gering als dass es dem Putz die Feuchtigkeit entziehen würde.

Gruß,
KH