Fenstermaße Backsteinbau

16.06.2007



Hallo zusammen !

Ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage:

Ich rekonstruiere eine Gebäude aus dem Jahr 1922 per CAD. Der Bau besteht aus Backsteinen im neuen Reichsformat, also 24 x 11,5 x 6,3 cm.


In diesem Grundriss sind unzählige Fensterfronten eingezeichnet, allerdings ohne Bemaßung.
Die Fensterbreiten sind jedoch vielfache der Backsteinbreite - lässt sich alles abzählen/ablesen.

Jetzt meine Frage: gibt es Rechenregeln wie man die Fenstermaße (also Rahmen, Sprossen und Scheibe) anhand der Backsteinzahl zzgl. Fugen errechnet?

Diese Rekonstruktion soll Teil meiner Diplomarbeit werden und ich wäre EXTREM dankbar und happy wenn mir jemand von den Profis weiterhelfen kann.

Danke im Voraus,
Mike



Der Maurer



Steht im "Der Maurer" von Adolf Opderbecke?, quasi die Bibel des alten Bauens. Dort stehen m.W. sogar Abbildungen, welche Fenstergrößen, für welche Zimmer genommen wurden, der Symetrie wegen.



Fenstermaße Backsteinbau



Der Opderdecke war zum Zeitpunkt der Errichtung wohl schon etwas überholt.
Ich empfehle Dir, in den 2. Band der Hochbaukunde von H. Daub zu schauen, die 4. Auflage von 1922, erschienen im Verlag Franz Deuticke, Leipzig und Wien.
Mit diesem Buch kannst Du Planung und Konstruktionsregeln der damaligen Zeit sehr gut nachvollziehen.
Dort findest Du auch Bemessungsprinzipien für Fenstergrößen und -Aufteilung sowie die damals geltende DIN- Norm mit den Rastermaßen für Fenster aller damals gängigen Typen einschließlich Aufteilung, also Sprossung, Scheibenanzahl und -Größe sowie Anzahl und Teilung der Flügel.

Übrigens, die Höhe im Normalformat ist 71 und nicht 63, aber damals war dieses Format noch nicht Standard.

Viele Grüße
Georg Böttcher



Frage



Ja Moment... Normalformat ist 7,1 cm, neues Reichsformat ist 6,3 ...



Die Hochbaukunde scheint etwas rar zu sein, kann das sein? Ich find's nur noch in Bibliotheksverzeichnissen :-(



Fenstermaße Backsteinbau



Lieber Mikey,
Falls das abgewandelte Reichsformat gemeint war, das hat die Höhe 65 und nicht 63!
Soviel zum Thema Hochbaukunde...

Viele Grüße
Georg




Schon gelesen?

Nächtliche Geräusche