Zink-Fensterbänke für Außen

02.08.2012


Hallo zusammen,

ich bin jetzt beim renovieren an den Punkt gekommen, bei dem ich mir Gedanken um die Außenfensterbänke machen muss.

Hat jemand aus der großen Schar der Renovierer und Restaurierer aktuelle Detail-Fotos von Zink-Fensterbänken für ein FW-Haus? Oder gibt es noch andere Alternativen die in Frage kommen?
Das Haus ist aus dem Jahr 1691.

Herzlichen Dank für die Unterstützung

Beste Renovierungsgrüße
Markus





Hallo,
wie sieht denn Ihr Haus aus? Wie ist die Einbausituation Ihrer Fenster? Gezielter könnte man sicherlich darauf antworten, wenn man das Gebäude mal gesehen hat. Die regionalen Eigenheiten Ihres Fachwerkhauses sollten Sie außerdem berücksichtigen. Sie denken an eine Titan-Zinkblechabdeckung der äusseren Fensterbank? Ich lasse diese immer aus massivem Eichenholz einbauen, regional bedingt mit weißer Oberfläche.
Grüße
Bernd Kibies



Fensterbänke - 1



Wie in vorhergehenden Antwort bereits gesagt, wäre es wichtig einen Eindruck von der bisherigen Situation zu haben. Natürlich spielt es auch eine Rolle, was - aus historischer Sicht - ortstypisch ist.

Von daher möchte ich vorerst keine Empfehlung aussprechen.

Außenseitige Zinkfensterbänke können schon gut aussehen, wenn sie nach handwerklicher Tradition sorgfältig sowie mit Liebe zum Detail hergestellt und eingebaut worden sind.
Wichtig ist für mich z. B., dass Bleche gekonnt verlötet und nicht genietet sind. Beachtung sollte auch die Auflagerung finden, denn es kann sehr belastend sein, wenn Regen oder Tropfwasser auf Zinkblechen "trommelt".

Nebenbei einfach mal zwei Aufnahmen (allerdings ohne Zink-Fensterbänke) von unserem eigenen Objekt zum Anschauen. - Es handelt sich im Übrigen gewissermaßen um einen Neubau, denn vom ursprünglichen Gebäude war so gut wie nichts zu erhalten!
Einmal von einem Fenster im Untergeschoss (mit oberer Zinkblechabdeckung das Außenfutters) und einmal in einer Fachwerkwand des Obergeschosses.



Fensterbänke - 2



hier das zweite Foto(schlichte Wetterschenkel an Flügeln und Rahmen)



Als Alternative zu einer Außenfensterbank in Zinkblech --



-- gibt es noch die Variante einer Außenfensterbank in Eiche.
-
Wie auf dem Foto eines Fachwerkhausfensters in Nordhessen.
-
Hier, wie auch im Rheinland war es üblich, Fenster in den Gefachen nicht flächenbündig mit der Fassade einzubauen, sondern Diese mit einem Futter( auch Zarge genannt ) und einer
profilierten Außenbekleidung zu versehen.
-
Grüße, Andreas Milling



Bitte um Entschuldigung, --



-- hier kommt das richtige Foto zu meinem Beitrag.
Grüße, A. Milling





Um hier noch etwas exakter zu werden, im Bergischen Land sind Futter und Bekleidung mit Verdachung üblich. Die Materialwahl auf die stark bewitterten Bauteile fällt dann auf Eiche. Die Verdachung kann man ggfs. mit einem Zinkblech abdecken, idealerweise in den Sturzriegel o.ä. eingelassen.
Beste Grüße
Bernd Kibies



Nun, ---



--- das Fenster hat der Kunde selbst eingebaut.
-
Allerdings hatte ich ihm geraten, eine Verdachung
unbedingt vorzusehen.
-
Die Fotos entstanden in meiner Werkstatt kurz vor dem Versand.
-
Beste Grüße, Andreas Milling





Bei einem Fachwerkhaus ist eine Fensterbank aus Holz meiner Ansicht nach optisch immer sinnvoller als eine Fertig-Zinkfensterbank.

Bei der Verbauung sollte auf ein deutliches Gefälle geachtet werden. 5 bis 10 ° sind hier angeraten. Der Einsatz von Holz steht dann nichts im Wege.



Moin Markus,



je nach Region kämen noch Natursteinbänke in Frage.

Hast du ein paar Fotos?

Gruss, Boris





Hey..... hier habe ich 'ne interessante Seite mit Fensterbänken aus verschiedenen Materialien gefunden :) vielleicht kann sie von Nutzen sein :)


http://www.maasgmbh.com/berechnung-fensterbaenke



Zink-Fensterbänke …



… sind meiner Ansicht nach nicht grundsätzlich verkehrt. Wir haben einen Spengler, der sein Handwerk versteht, angeheuert. Die Fensterbänke sind schön geworden und bieten einen je nach Situation angepassten konstruktiven Schutz gegen Wasser.

-Frank