Fensterbänke auf Lehmputz

26.12.2009



Hallo zusammen,
ich möchte nun die Fensterbänke im EG einbauen. Die Nischen habe ich mit einer Vorsatzmauer ausgemauert und die Hohlräume Schlacke verfüllt und alles mit Lehm verputzt.
Können die Fensterbänke nun Plan auf den Lehm gelegt und mit Kleber (Schaum) verklebt werden?
Oder gibt es eine andere Methode als zu kleben?
Habe Sorgen, dass ich mir eine Schimmelquelle schaffe.
MfG Günter



Fensterbänke



Hallo Günther


Aus welchem Material sind die Fensterbänke?

Ich frag mich, warum Du die Fensterbänke ankleben willst, ist es so windig in Deinem Haus?
Meine Fensterbänke sind teilweise aus Holz (alt) und teilweise aus Mineralguß (Helopal). Alle sind in ein Lehmbett gelegt und am Fensterrahmen fixiert. Seitlich eingeputzt... da bewegt sich nix mehr.

Mit Bauschaum tust Du Dir keinen Gefallen, der billige presst beim Schäumen die Bänke hoch und der teure ist rausgeschmissenes Geld...Eine Schimmelquelle ist es nicht, eher eine Deponie

MfG Andreas



Fensterbänke aus Holz



Hallo Andreas,
danke und sorry. Die Fensterbänke sind aus Holz, die Fenster werden neu montiert. Du weißt ja, wie schnell die Handwerker mit den herkömmlichen Materialien.
Werde die Bänke in Lehmbett legen, seitlich einputzen und wie beschrieben montieren lassen.
Wollte mich nur absichern. Danke Günter



Lehmbett



aber en Lehm nicht zu nass machen und vor dem Verputzen trocknen lassen, und gegen das wölben unten vorher mit Leinölfirnis einstreichen.



Andres



Lehmbett



Danke Andreas,
die Fensterbänke sind bereits behandelt (Dickschichtlasur, vom Hersteller).
Die Wände sind bereits mit Feinputz versehen (bis auf die Anschlüsse) so dass ich nur die Fensterbänke einputzen muss-
Soll ich dann den Lehmputz mit Leinöl behandeln?
Ich denke meine Frage war etwas zu undifferenziert. Bin davon ausgegangen, dass jeder die Situation kennt, wie ich sie kenne. Aber klar ist, dass nur ich sie kenne. Also noch mals sorry, werde mich bessern :-))).
Günter



Auf Lehm gelegt...



...wird es immer kleine Fugen geben. Somit besteht die Möglichkeit der Kondensatbildung. Es kann unten ein Kompressionsband angeklebt werden, oder mit Stopfhanf geschlossen.

Grüße

Thomas