Winter Vorsatzfenster

31.07.2011



Hallo liebe Leute,
wir haben in unserem alten schicken Haus auch ein paar schöne alte einfachverglaste Fenster, die aufgearbeitet werden sollen. Man könnte Vorsatzfenster machen, dann hat man eigentlich ein Kastenfenster. Das kostet zusammen, mit Aufarbeitung, doppelt soviel wie ein neues Fenster (circa). Könnte man nicht ein einfaches Wintervorsatzfenster machen? Ich denke da an eine einfache Glasscheibe, mit oder ohne Holzrahmen, mit schön dickem weichen Gummi (oder sowas) Profil, die man ans Mauerwerk innen ranhängt (hier könnten kleine unauffällige Scharniere zur Halterung sein) und schliesst (irged soein kleines Teilchen wie sie bei den schwedischen Vorsatzfenstern üblich sind). Also insgesamt eine unauffällige und einfache Lösung.
Jemand sowas schonmal gemacht oder gesehen?
Es soll aber keine Vorsatzscheibe auf den Rahmen kommen (ich will mir ja nicht den Taupunkt in den Rahmen ziehen).

Tschüß
Annelie



Vorsatzfenster



Hallo Annelie

Vorsatzfenster hatten meine Großeltern in Wolgast für ihre Fenster. Wurden innen ins Fenster gestellt und mit Haken gesichert.


Meister Milling weiß sicher eine gute Lösung....




Andreas



Danke, Namensvetter Andreas ! ---



--- Natürlich weiß ich eine gute Lösung für die
Fensterprobleme von Annelie --- zumal ich schon persönlich ihre alten Fenster am Bau gesehen und als nicht erhaltenswert eingeschätzt habe.
- Man darf derart alte Fenster nicht allein anhand des
sichtbaren Erhaltungszustandes der Flügel einschätzen !
-
Die Wahrheit über den tatsächlichen Zustand eines alten
Fensters tritt erst zu Tage, wenn man auch den Blendrahmen
aus dem Baukörper ausbaut ----- falls dies überhaupt noch
möglich ist. --- Vorsichtshalber einige Komposteimer, Schaufel und Besen bereithalten !
-
Wahre Worte sind nicht schön aber Tatsachen kann man
nicht durch Augenwischerei verdrängen.
-
Und bei Mulch muß man sich auch keine Gedanken mehr bezüglich des Taupunktes machen !
-
Frohes Weiterträumen !



Olle Fenster



Hallo Herr Milling,
ich meine ja nicht die ollen Kastenfenster, bei denen schon teilweise die Gedärme rausfallen. Ich meinte die zwei alten Fenster im Bad, eines davon angeblich 200 Jahre alt, noch mit mundgeblasenem Glas drin. Wir hatten noch zwei andere Fenstertischler und den unteren Denkmalschutz da und die fanden die sehr schön und wollten die unbedingt erhalten (ich finde die auch schön).
Auf dem Dachboden haben wir weitere solcher Fenster gefunden, allerdings nicht so alt. Auch die haben sich Fachmänner angeschaut und fanden einige davon erhaltenswert.
Ich mag mein altes Haus und finde generell reparieren besser als wegschmeissen. Allein schon aus Respekt vor der Handarbeit und dem Alter.
Also zurück zum Winterfenster: Hat jemand sowas und ein Foto davon?
Tschüß
Annelie



Zu



meinen alten Blendrahmenfenstern gehörten auch Winterfenster, aber die kamen außen in einen Steinfalz und da ließ sich nur ein Flügel öffnen. Auch diese wurden mittels Haken am Fenster befestigt. Es bildete sich aber kein Scchwitzwasser, da die Anschlussfugen den entstehenden Luftraum hinreichend enspannten. Fotos habe ich z.Z. keins zur Verfügung. Ich nehme an, das waren das keine mundgeblasenen, sondern nur gewalzte Gläser. Bauzeit nicht bekannt.



Winterfenster



Hier ein Beispiel aus Bozen.
Ob das für den geschilderten Fall so anwendbar ist glaube ich allerdings nicht.

Viele Grüße



Eine Variante zum Thema Innenvorsatzfenster --



Die wärmetechnische Verbesserung ---
Um so kleiner die bestehenden Altfenster sind -- reduzieren sich auch die Rahmenquerschnitte der neuen Innenvorsatzfenster -- Im Rahmen des Möglichen.