Eisenfenster neu verglasen: Wie?

26.07.2012



An Sara Francis & Johannes Prickarz

Wie haben Ihre Fenster die letzten 6 Jahre überstanden?
Ich stehe vor demselben Problem eine ca. 100 jährige Veranda zu restaurieren. Werde die alten Lackschichten thermisch entfernen, dann sandstrahlen, Rost-Schützen (Hammerite), Grundierung mit Zinkstaub-Grundbeschichtund dann lackieren. Ich hoffe dass dieser Aufbau das Metall ausreichend schützt. Bezüglich der Glasscheiben hätte ich gerne gewusst wie der Leinölkitt standgehalten hat. Da die Deckung aus überlappenden Drahtglasfeldern besteht, muss ich zum Eisenrahmen ca. 2-3cm Kitt als Distanzüberbrückung verwenden (zumindest sieht es so aus, ich bin gerade dabei diesen zu entfernen, ist aber nicht tragend).
Ich bin für jeglichen Rat und Erfahrungsbericht dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Wohletz



Hammerite



halte ich in der aufgezählten Reihenfolge als überflüssig. Zinkstaub direkt auf den gestrahlten Untergrund ergibt meines Wissens den besseren Schutz.

Gruß Oliver