Denkmalschutz

02.12.2002



.Hallo Vielleicht kann mir jemand weiter helfen ,habe ein Fachwerkhaus unter Denkmalschutz, und brauche neue Fenster, die vom Denkmalschutzamt meinten ich müsste sprossen Fenster rein machen, aber können mir keinen Zuschuss geben weil der Pott schon leer wäre, muss ich mir das gefallen lassen oder kann ich mir Fenster rein machen Wie ich will(wenn ich schon kein Geld von der Stadt bekomme)?? für ihre Hilfe wäre ich Dankbar



Fenster oder keine Fenster - Fenster sind Rahmen , die durch Sprossen geteilt sind.



- Wieder vertippt. - Wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass Sprossen einfach zu einem
Fenster dazugehören.- Ansonsten würde es sich nur
um einen Rahmen handeln,der eine Glasscheibe einfasst.



Sprossenfenster



Moin,moin
Ist ja bestimmt ne Kostefrage zur zeit ? ob Sproseen oder keine . Gestaltungshalber passen gerade in ein Fachwerkhaus kleinteilige Fenster .
Kommt natürlich auch aufs Format an , aber große "Fensterhöhlen" bringen auf Dauer Trauer ;-)
Sprich ,auch wenn dieausgabe jetzt wehtut unddas Putzen 3 Wisch mehr erfordert , zeigt doch die Erfahrung ,das "Sparbrötchen" sich im Nachhinein ärgern .
Nochmal zur eigentlichen Frage : Das jeweilige amt f. Denkmalpflege könnte bei krassem Zuwiderhandeln gegen das Schutz- und erhaltungsbedürfnis die abschließende ( steuerwirksame ) Erklärung verweigern oder beschränken . Schon vorgekommen in unserem Kundenkreis ..
Mehr Fragen ?
Brüggemann + Kube 05734 / 511886
www.zimmermeisterin.de



noch mal überlegen



hallo herr baumann,
die instandhaltung eines historischen gebäudes -wir denken, dass ihres wahrscheinlich hierzu gehört- sollte mit entsprechenden, oft über die jahrhunderte bewährten materialien und techniken durchgeführt werden; hierbei hat man langfristig die meisten erfahrungen und somit auch die geringsten probleme;
///
historische fenster waren fast immer zweiflügelig und besassen evtl. auch ein oberlicht; die einzelnen Flügel ragten nicht so weit in die räume hinein, wie die heute oft verwendeten einflügeligen isolierglasfenster;
///
sie haben in ihrer anfrage nichts über die materialien bzw. auch über die eigenschaften der fenster ausgesagt;
wir hoffen nur, dass sie nicht den worten eines fensterverkäufers folgend -hochgedämmte, luftdichte fenster in ihr "historisches" Gebäude einbauen wollen;
///
aus unserer erfahrung können wir sagen, dass zweiflügelige holzfenster, ggf. auch noch durch sprossen unterteilt, unwesentlich teuerer sind als einflügelige -sie sind nur einfach schöner, passen besser zum gesamtbild des historischen gebäudes und sind sogar in vielen fällen besser zu nutzen -das putzen einmal ausgenommen-
///
probleme bringen vor allem hochgedämmte einflügelige isolierglasfenster mit sich; und das nicht nur im anschlussbereich!!!
///
wir empfehlen ihnen, lassen sie sich ihre entscheidung noch einmal durch den kopf gehen und betrachten sie die fragestellung von allen seiten;
///
hoffe etwas weitergeholfen zu haben;
grüsse aus mainfranken



Die Fenster sind die Augen des Hauses -



- Diese Aussage der alten Baumeister ist in der heutigen Zeit leider zu einer Floskel verkommen,da die übermächtige Industrie es durch
gezielte Werbefeldzüge ( die sich ein kleiner Handwerksmeister nicht leisten kann),verstanden hat, einfach zu bestimmen,wie ein Fenster auszusehen hat.
An dieser Stelle möchte ich mich sehr bei Herrn Greb für seine Ausführungen zum historisch getreuen Fensterbau bedanken ,da unsere Meinungen
zu diesem Thema mit Sicherheit deutliche Parallelen aufweisen.
- Nun möchte ich Sie, Herr Baumann , dazu ermutigen, Sich einfach einmal die kleine Mühe zu
machen , Ihre Fenster in ca. auszumessen , um von uns ein kostenloses ca.-Angebot zu erhalten.
Wir haben die feinsten Referenzen -
Auch Ihr Bauvorhaben könnte bald dazugehören.
mit freundlichen Grüssen - Andreas Milling
www.tischlerei-milling.de



Denkmalschutz



hallo herr baumann,wir standen bei unserem haus vor dem selben problem.wir haben aber trotzdem die Sprossenfenster aus Holz einbauen lassen,es paßt einfach besser zum fachwerkhaus und sieht auch besser aus.bei uns (landkreis hannover)gibt es auch keine zuschüsse wohlaber steuervergünstigungen. mfg.B.Möller