Fensterfarbe




Hallo,
ich möchte in einem Stadthaus von 1880 neue Fenster einbauen. Die vorhandenen sind ca.aus dem Jahre 1960!!!und somit nicht original. Ich werde mich dabei an historischen Vorbildern orientieren. Tipp´s sind willkommen.
Die Oberfläche der neuen Fenster hätte ich gerne mit Standölfarben behandelt und nicht mit 08-15-Farbe gepritzt.
Diese vertragen sich jedoch nicht mit dem Silikon der neuen Fenster. Muss ich also nach dem Verglasen streichen? oder Fenster ohne Silikon? Was muss ich da beachten? Wird das Silikon wirklich gelb? Welchen Schutz nehme ich gegen Schimmel? Genügt das Borsalz bzw. welches Holzsorte sollte ich nehmen? Wer kann das machen, wenn es mein Fensterbauer nicht machen möchte?
Danke für jeden Tipp!!!



Bitte erst im Forum lesen,



und dann mal anrufen, zum Beispiel:

Tischlerei Milling
Tischlermeister Andreas Milling
Hauptstraße 30
04886 Großtreben
Tel.: 035386 / 22577 - Fax ebenso
eMail: tischlereimilling@t-online.de

Alles Gute



Fensteranstrich



Herzlciehn Dank für den Tipp, ich werde mich da mal melden!
Grüsse aus dem Scharzwald



Fenstersanierung



Hallo, Uwe ...
ich helfe Dir gerne weiter, wenn nötig.
Ich arbeite mit 2 Fensterhandwerkern zusammen.
Bei uns kannst Du Dir Beratung holen, von
Anfang bis zum Endanstrich.

LG Christine



Fensterfarbe



Hallo Christine,

vielen Dank für den Lichtblick!
Einen Fensterbauer habe ich eigentlich, aber der hat keine Erfahrung mit Standölfarben und würde leiber sein 08-15 Produkt einsetzen! Verwenden deine Fensterbauer Standölfarben?
Wie soll ich da verfahren?
Grüsse
Uwe



Fensterfarbe



... schick mir doch bitte mal Deine Mail-Adresse zu meiner,
dann antworte ich Dir persönlich.

LG Christine



Nach dem Grundieren...



...mit einem Öl oder einer Ölgrundierung kann ebenfalls mit einem leinölbasiertem Kitt eingeglast werden.

Danach am besten selber streichen, mit Farben oder Lasuren auf Leinölbasis.

Grüße

Thomas





Vielen Danke,

heißt dass man kann auch neuen Fenster statt mit Sikon mit
einem leinölbasiertem Kitt bekommen.
Und was muss ich beim Fäuleschutz des Holzes beachten?

Grüsse

Uwe



Vorschriftenkonform...



...müssten Sie einen Bläueschutz bringen. Den gibt es auch als Grundierung für Ölfarben, z.B. die Schele-Grundierung von Natural.

Soweit Sie einen Tischler finden, der Ihnen Fenster aus reinem Kernholz (z.B. Lärche, Eiche) baut, ist dieser Bläueschutz m.E. unter Leinölfarben nicht erforderlich.

Grüße

Thomas