U-Wertberechnung Kastenfenster

14.11.2012 Die Müllers



Wir haben inzwischen jemanden gefunden, der sich liebevoll und fachkundig um die Renovierung unserer alten Kastenfenster kümmern wird (www.johannes-mosler.de). Natürlich wären wir glücklich, wenn wir dies über die KfW finanzieren könnten,und noch glücklicher, wenn wir eine Förderung erhalten würden. Nun möchten wir, um unser gutes Wohnklima zu erhalten, innen wie außen (es geht bei der Renovierung nur um die Außenfenster!) bei der bewährten Einfachverglasung bleiben. Jedoch wird am Innenfenster eine isolierende Leiste im Festerzwischenraum angebracht. Frage: weiß jemand verlässlich, ob wir überhaupt damit den von der KfW gewünschten U-Wert erreichen können? Welches Amt könnte dies berechnen? Unser Haus steht (noch) nicht unter Denkmalschutz. Lieben Dank für die Antworten!





Guten Abend,

bietet Herr Mosler so etwas nicht? Er bietet doch auch Planung & Projektleitung an. Er kennt die Materialien, Abmessungen, evtl. Glasbeschichtungen etc.
Ein Kastendoppelfenster (Einfachverglasung) hat ungefähr einen U=2,5 W/(m²K). Damit bewegen Sie sich fern aller EnEv-Anforderungen.
Freuen Sie sich über Ihre schönen Fenster. Wenn Sie schlau sind, dann stellen Sie Ihr Gebäude vor den Arbeiten unter Denkmalschutz, steuerlich ist das bestimmt interessanter.
http://www.mbwsv.nrw.de/stadtentwicklung/_pdf_container/Brosch_SteuertippsDenkmal_09.pdf

Soltte die Verglasung erneuert werden, dann sind vielleicht Gläser der Glashütte Lamberts möglich:
http://www.lamberts.de/produkte/lambertsglasr-als-isolierglas.html#content

Wenn diese Ausführungsart gewählt wird, dann bitte auf das gesamte Gebäude abstimmen.

Bernd Kibies





Sollte der Falzraum für den Einbau einer kompakten Iso-Scheibe nicht ausreichen, können innen auch Vorsatzscheiben eingebaut werden. Es gibt auch sogenannte K-Gläser. Siehe: http://www.pilkington.com/europe/germany/german/products/bp/bybenefit/thermalinsulation/kglass/default.htm
Damit habe ich allerdings keine Erfahrung und vermag sie nicht zu beurteilen.
Welche Ausführungsart Sie auch wählen, sie sollte gut auf den gesamten Gebäudebestand abgestimmt werden.

Bernd Kibies



Auch hinsichtlich...



...der Dichtheit der Fälze bleibt Ihr, mit oder ohne Leiste, weit jenseits des KfW-Horizontes.

Grüße

Thomas



Diese ...



... Angaben mcht der Herr Mosler. Steht auf seiner Internetseite (... Schall- und Wärmeschutzberechnungen...). Er wird auch seine Fenster am Besten kennen.



Berechnungen zu Kastenfenstern



Berechnungen zu Kastenfenstern macht so weit ich weiss z.B. die Viktoria Bausanierung ( http://www.viktoria-bausanierung.de ). Ich kenne sie allerdings nicht persönlich.

Die aktuellen KfW-Merkblätter der Programme "Energieeffizient Sanieren - Kredit (151/152) und Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss (430)" fordern für die "Ertüchtigung von Fenstern an Denkmalen oder erhaltenswerter Bausubstanz" lambda = 1,6, so weit jenseits des KfW-Horizontes ist das nicht.



@ Ludwig



Und wie willst Du ein altes Fenster als Gesamtbauteil bewerten? 1,6 für 2 Einfachgläser ist schon Illusion, alters- und konstruktionsbedingte Undichtigkeiten kommen dazu.

Man mag das ja, der Fördermittel wegen, schönrechnen. Was den "Großen" gang und gäbe ist, sei den "Kleinen" nicht versagt. Sachgerecht wäre es aber nicht.

Grüße

Thomas



"schönrechnen"



@Thomas: Ich stimme Dir zu, dass die U-Wert-Rechnerei teilweise "schönrechnen" ist. Das gilt für neue Bauteile aber auch, und wenn dann im wirklichen Leben noch eine Zwangsbelüftung alias Fensterfalz-Lüfter zur Schimmelpilzvermeidung dazukommt, erst recht. Kastenfenster unter Realbedingungen sind in der Regel nicht schlechter als Energiesparfenster der ersten und zweiten Generation im heutigen "altersgemäßen" Zustand, so zumindest meine Erfahrung in einem damals halbsanierten Haus.



Danke!



Lieben Dank für die Antworten/Anregungen. Wir haben uns nun entschlossen, uns weder von einem Denkmalamt noch von einer Vorgabe der KfW abhhängig zu machen - wir werden aber weiterhin wie auch bisher mit Herz und Verstand sanieren.Schön dass es dieses Forum gibt!



Na dann...



gutes Gelingen.

Grüße

Thomas