(Keine) Abschließbaren Fensteroliven?

03.08.2012



Hallo!

Wir haben ein Bauernhaus aus den 1930er Jahren gekauft, bei dem alles schön und gerade und schlicht ist. Die Fenster müssen erneuert werden. Es sollen Sicherheitsfenster aus Holz werden. Dafür sind nach DIN EN 1627 abschließbare Fenstergriffe vorgeschrieben. (Die Polizeiberatung hat sogar RC3 für unsere Region ergeben, führt also wohl kein Weg dran vorbei).

Bisher haben unsere Fenster passend zu den Türen alte Kreuz- und Halboliven. Bei unserer Suche haben wir von keinem Anbieter abschließbare Fensteroliven gefunden. Nur modern anmutende, geschwungene oder mit Gedöns versehene Fensterhebel.

Deshalb die Frage an die Spezialisten hier: (Warum) Gibt es keine abschließbaren Fensteroliven (also Voll-/Kreuz- oder Halbolive aber nicht Hebel)? Und die Hoffnung: Wir haben was übersehen und es gibt sie doch? Dann bitte ich um Tipps!

Am passendsten wären die Fensteroliven von Weka (Art. Nr. RF 1/1, Fensterolive) oder wenn es ein Hebel sein muss, dann der von Hoppe (http://ahb-griffe.de/Hoppe-U90-U34-Fenstergriff.htm), der aber auch nicht abschließbar ist.
ABUS, Dieckmann, Hoppe haben wir komplett durchsucht. Gibt's da noch was?

Herzlichen Dank im Voraus für die Antworten

Lyl-Ann



Kastenfenster



liefern auch Einbruchschutz aber nicht nach DIN und Protektionsgedöns sondern real.

FK



Antwort



lag wieder mal völlig daneben !



Aha Herr Kurz !



-- es ist immer wieder hochinteressant Ihre Beiträge zu lesen .
-
Nun gehe ich davon aus, daß Sie sich vor Ihren Beiträgen hier die Fragen der Fragesteller / - innen genau durchgelesen haben.
-
Manchmal zweifele ich daran !
-
Diese Frage hier bezog sich allein auf abschließbare Fenstergriffe.
-
Meine Meinung zu diesem Thema : Allein abschließbare Fenstergriffe können nicht im Geringsten einen Einbruchsschutz gewährleisten.
-
Nach dem Stand der Technik müssen einbruchsichere Fenster
an den Flügeln umlaufende Fenstergetriebe mit Pilzkopfverriegelungen haben .
-
Weiterhin muß die Verglasung aus Mehrfach - Verbundsicherheitsglas bestehen.
-
Und so weiter und sofort.
-
Nein, als ein Handwerker, der sich der denkmalgerechten Neuanfertigung von Fenstern verschrieben hat, kann ich Ihre Gedankengänge nicht nachvollziehen !
-
Wie können Sie hier einfach behaupten, daß Kastenfenster einen Einbruchsschutz bieten ??
-
Kastenfenster traditionell gebaut , mit klassischen Beschlägen und einer Verglasung mit Abdichtung aus Leinölkitt sollen einen Einbruchsschutz darstellen ???

-
Na dann, Herr Kurz, bauen Sie doch Kastenfenster nach Ihren
Vorstellungen und machen Sie vertretbare Angebote, damit
Ihre Kunden Ihnen auch noch nach vielen Jahren wohlgesonnen sind !!
-
Als gelernter Schreiner mit Japan - Erfahrung dürften Sie
ganz locker als ein angesehener Fensterbauer neu durchstarten können !
-
Nur vergessen Sie Niemals : Hummersen gibt es nicht nur einmal in Deutschland !
-
Gute Besserung wünscht : A.M.



Korinthen …



Hallo Andreas

Danke!

Jetzt spiel mal Einbrecher!

Schlag die erste Scheibe ein …
Kommst du an den Griff
Nein

Schlag die zweite Scheibe ein … und du kommst nur unter Aufschneiden deiner Unterarme an den Griff …
dan geht das erste Fenster auf
dann das zweite

Beim Einbrechen geht es , wie du weisst um Schnelligkeit und wenig Krach!

Jedes DrehKippIrgendwie Fenster ist schneller auf!
Ob abgesperrt oder nicht !

Hummersen liegt auf Ihrer Länge - ich erkaufe MICH nicht!

Ich halte Sie immer noch für einen guten Handwerker - hmmmm!

Es ist nicht alles Gold was glänzt und in irgend welchen Büchern steht!

Vielleicht bin ich nicht ganz so blöd wie es den Anschein hat …

don't be shy - give it a try

FK



Oliven?



Um kurz vor noch einmal dazwischen zu grätschen:

Über Pilzköpfe, VSG, DIN EN 1627 und Nachrüstnorm 18104 Teil 2 und all diese Dinge bin ich nach einem mehrstündigen Beratungsgespräch bestens informiert. Es geht allein um die Fenstergriffe. Und Fragen des Optik.

Weiß da jemand was oder kann jemand erklären, ob es vielleicht einen technischen Grund gibt? Oder ist es wieder nur eine Frage der Gleichschaltung von Mode, dass es keine abschließbaren Oliven gibt?

Noch immer neugierig und hoffnungsfroh auf die Erfahrenen aus diesem Forum!

Lyl-Ann



FK



das gilt aber nur bei einem geschlossenem Fenster - und da ist das Scheibe einschlagen bei beiden gleichlaut. Das neue Fenster kann man kippen - das Kastenfenster nur bedingt ...

Die Frage war aber nicht nach neuen Fenster sondern nach der Olive. Deshalb war Ihre s o gegebene Antwort nicht dem Forum gerecht. Habe aber nichts anderes erwartet. Erst im Pro- und Kontra zeigen Sie etwas mehr Qualität. Schade !

Hier eine Antwort zur Frage:
http://www.tuergriff-shop.de/Fenstergriffe/Rossetti/Fenstergriffe/Enrico-Fenstergriff-Holz-schwarz-in-3-Farben-von-Rossetti::7170.html

etwa so ??



Ein Kastenfenster...



...ist schön, aber nicht gesteigert sicher. Ich demonstriere das Herrn Kurz gern (mit seiner Einwilligung natürlich:-) an einem seiner Kastenfenster. Dazu brauche ich 10 Sekunden, einen größeren Pflasterstein und bekomme beim Öffnen beider Fenster keinen Schnitt in den Arm.

Andererseits:

Ich würde mich vom Sicherheitsgedanken nicht verrückt machen lassen:

"(Die Polizeiberatung hat sogar RC3 für unsere Region ergeben, führt also wohl kein Weg dran vorbei). "

Die Jungs übersehen so manches, und machen sich (ebendeshalb?)gern wichtig. Mich würde als Bauherr mehr interessieren, was die Nachbarschaft zum Thema Einbrüche sagt. In einem intakten dörflichen Umfeld, wo jeder jeden kennt und auch 'mal über den Zaun schaut, und keine außergewöhnlichen Risiken bestehen, würde ich keinen erhöhten Sicherheitsbedarf sehen.

Ich garantiere Ihnen ferner, daß Sie die Dinger nicht einrasten werden, das ist im Alltag viel zu lästig. Die Widerstandskraft eines verschlossenen Fenstergriffes für Einbrecher ist außerdem gering. Sinnvoll sind die Teile allenfalls, um kleinen Kindern das Herausfallen zu verwehren.

Grüße

Thomas



Bei unseren Nachbarn…



… kümmert sich die Polizei lieber um aktive und wachsame Nachbarschaft, als den Leuten mit einer teuren Materialschlacht nach DIN Sicherheit vorzugaukeln.

http://www.grootlinden.nl/joomlawd/images/stories/buurtpreventie.jpg
(diese Schilder stehen in NL an vielen Wohngebieten, vor allem in ländlichen und zerstreuten Regionen).

Oder ist es nur wegen der Versicherung???

Bisher wurde jede Generation noch fälschungssicherer Geldscheine, Ausweise oder digitaler Systeme um so mehr gefälscht oder geknackt, warum sollte es also bei Fenstersystemen anders sein? Wer rein will, der kommt auch rein, sei es per HighTech oder mit Brachialgewalt.

Wer in seinem Haus wirklich Einbruch-Paranoia schiebt, wird um schwere Stahlbewehrungen und Panzerglas nicht herum kommen.

In der Kleinstadt, in der ich aufwuchs, war es unüblich, überhaupt seine Türen abzuschließen, zumindest die Hintertür, die meist direkt in die Küche führte, war immer offen und selbst Pfarrer oder Paketzusteller nahmen den "kleinen Dienstweg", vielleicht auch um ein Glas Marmelade oder ein Schnäppschen zu schnorren?

Unsere Hausbaustelle ist vom jetzigen Wohnort 30km entfernt und auch quasi ungesichert, aber die nachbarschaftliche Alarmleitung per Telefon funktionierte bisher stets tadellos, wenn dort irgendwelche Leute auftauchten (die sich bisher aber stets als Handwerker oder Anlieferer entpuppten).

Sorry, dass ich leider nichts zum eigentlichen Thema beitragen konnte, aber das konnten die anderen ja mehr oder weniger auch nicht (was ist eigentlich "Hummersen"???).



Hummer Sen.



ist ein alter Hummer, zu zäh für's heiße Wasser :-)))



...



;-D



Apropos:



Ich war mal zu einer Hauseinweihungparty eingeladen, die sowohl im Wohnzimmer, als auch auf der angrenzenden großen Terrasse stattfinden sollte. Es gab dort große gläserne Terrassentüren mit abschließbaren Handgriffen. Man musste sie aber gar nicht abschließen, sondern nur den Schließzylinder eindrücken, bis er einrastet, um die Türen zu verschließen. Genau das demonstrierte der stolze Hausbesitzer uns Gästen. Leider gab es keine Schlüssel. Waren entweder bei der Übergabe vergessen, oder im Umzugschaos irgendwo verlegt worden. Jedenfalls musste man im weiteren Verlauf der Party immer durch die Kellertreppe nach draußen, um sich am Grill neu zu bedienen.
Bei meiner Vergesslichkeit würde es genau so laufen, also wäre das nix für mich.

P.S.: Hummer Sen.
Danke für die Antwort, ich dachte schon, es wäre ein amerikanisches Angeberauto für die ältere Generation.





http://www.alte-schule-hummersen.de/haus_03_09_2005.php



Oha!



Nix zu Essen also.

Aber was hat die alte Schule in Hummersen mit abschließbaren Fensteroliven zu tun?

fragt

Thomas





Thomas,
das hab ich bei meiner Suche nach Hummer senior gefunden. :-)
Einfach ein wunderschönes Haus!



Keine Erklärung, nur Erfahrung



Mir scheint, Du bekommst keine Antwort von den Experten auf Deine urspüngliche Frage, daher gebe ich meinen Laiensenf dazu. Ich habe während der Planung meiner neuen Fenster Unmengen an Katalogen und online-Shops durchforstet und dabei keine abschließbaren Oliven gesehen wie Ihr sie sucht. Abschließbare Griffe gibt es in allen Stilrichtungen, sehen aber meine Meinung nach alle scheußlich klobig aus, weil der Schließmechanismus nun mal Platz braucht. Bei Kreuzoliven wäre das Verhältnis erst recht unproportional, vielleicht gibt es die deshalb nicht.

Grüße



Danke!



Danke, die erste Antwort, die einen Bezug zu meiner Frage hat...
Das klingt auch wirklich einleuchtend.
Ich habe inzwischen eine einzige abschließbare Fensterolive von einer italienischen Herstellerfirma gefunden, aber die ist auch scheußlich und noch dazu unbezahlbar.

Inzwischen denken wir über die Option nach, eine abschließbare Rosette mit Türklinken zu kombinieren. Der Griff selbst ist nämlich nicht sicherheitsrelevant, und die von Hoppe haben mir geschrieben, dass sie zwar keine abschließbare Olive haben (vermutlich weil kein Bedarf auf dem Markt ist, schrieben sie) aber dafür eine abschließbare Rosette, auf die jede Türklinke mit 8mm-Loch passt. Vielleicth ist das eine Idee.

Das wird nicht gerade subtil, was ja mit abschließbar nie so richtig geht, wie Du schreibst, aber im Zusammenspiel mit den alten Türschildern könnte es funktionieren. Wir probieren's wenigstens mal am Beispiel aus...

Danke auf jeden Fall für die Antwort!

Lyl-Ann