Lasur entfernen

15.06.2007



Hallo Forums-Freunde,

ich benötige dringend Hilfe.

Das Problem:
Ich arbeite in Hamburg und helfe meiner Mutter bei der dringenden Renovierung Ihres kleinen Hauses bei Düsseldorf. Einiges lasse ich von Handwerkern erledigen, da die Tour D'dorf - HH echt zu weit ist, um alles selbst an den wenigen WE's zu tun.

Letztes Projekt: 14 Fenter von Maler und Lackierer "machen lassen".
Problem: Er hat alle Fenster von außen in Mahagoni lasiert (Dickschicht), obwohl die erste Etage helle Fenster (Eiche) hat und diese dementsprechend lasiert waren. Sieht ziemlich elend aus. Von außen dunkel, von innen hell.

Frage 1: Wie bekommt man die Fenster nun wieder hell und hell lasiert (IN Eiche !!!). Abbeizen oder Ablaugen?
Frage 2: Ich liege derzeit in Verhandlungen zur "Nachbesserung" mit ihm; ich denke (rechtlich), er hätte von den gegebenen Farbtonwerten der Hölzer ausgehen müssen, nicht vom "ästhetischen Eindruck", das alles einheitlich aussehen "muss". (Meine 73 jährige Mutter war Auftraggeberin und hat keinen Auftrag fixiert. Lediglich. "Die Fenster müssen gemacht werden.") Gibt es z.B. eine Beratungspflicht für Handwerker gegenüber dem Kunden; z.B. helle Fenster sollten hell lasiert werden und dunkle Fenster dunkel o.ä.)Gibt es Sachverständige, Urteile, die diese Fragen erörtern? An wen wende ich mich, wer hat ähnliche Erfahrungen...

Dank für Antwort

Klaus



Sicherlich....



...hat ein Handwerker Hinweis- und Beratungspflicht!!
Wo kämen wir denn sonst hin, wenn jeder einfach blindlings 'drauf zu wirtschaften würde?
Doch bei Ihnen sicherlich so gescheh'n!
Dazu ist er doch nun ganz einfach in der Fehlerbeseitigungssituation und muß einfach nacharbeiten!
Auch hat er lt. Gesetz die Möglichkeit zu bekommen, zur Nachbesserung.
Wie wurde der Vertrag und der Auftrag abgeschlossen?
Gab es Bemusterung und Fachgespräch im Vorfeld und die nachfolgende Vertragsunterzeichnung dazu?

Viele Fragen und sicherlich wenig sinnvolle Antworten nun!

Grüße Udo



Welche Oberfläche



hatten denn die Fenster vorher?

Grüße

Thomas