Stallfenster aus Guss wieder einbauen

22.08.2008



Hallo zusammen.
Über manche Probleme macht man sich erst Gedanken, wenn es fast zu spät ist. In unserem Ziegelanbau waren Gussfenster eingebaut, deren Scheiben fast alle von Vandalen eingeschlagen worden waren, das Haus hatte ca. 20 Jhare leer gestanden. Der Lack war auch sonst ab, manche Stege gebrochen. So habe ich die Fenster ausgebaut. Im Urzustand waren an den Seiten der Fenster wohl "Flügel", die in den Mauerfugen vermörtelt waren, diese sind aber größtenteils der Oxidaton zum Opfer gefallen, die restlichen beim Ausbau zerbröselt. Nun sind die Fenster gestrahlt und lackiert, und ich stelle mir die Frage, wie ich sie wieder eingebaut bekomme. Die Fensteröffnungen sind so gestaltet, daß von außen gesehen quasi ein kleinerer Rahmen als Fensterloch erstellt worden ist. Von innen ist der Rahmen etwas größer, und das Fenster wird von innen gegen den kleineren äußeren Rahmen "geschoben". Wie kriege ich die Geschichte jetzt hin? Für gute Vorschläge bin ich dankbar,
Grüße,

Mario Albrecht



An den Gusseisenrahmen müssen einige ---



--- Blechstreifen ( ca. 20 mm breit , 100 mm lang und ca. 1,5 mm dick ) mittels Blindnieten angebracht werden. Diese Blechstreifen kann man leicht biegen, um sie an der inneren Fensterleibung andübeln zu können. Nach dem Andübeln das Gussfenster mitsamt der Befestigungslaschen verputzen. --
Danach das Fenster verglasen. Übrigens müssten an den Gusseisenrahmen noch die originalen Löcher erkennbar sein,
durch die die ursprünglichen ( weggerosteten) Befestigungslaschen angenietet waren.
- Gruß, A. Milling