Alte Fenster

23.01.2008



Hallo,
ich habe alte Sprossenfenster geschenkt bekommen.
Einfachverglast, Holz soweit i.O..
Gibt es sinnhafte Lösungen, diese mit einer Doppelverglasung auszustatten?
Oder besser neue Holzfenster mit der alten Verriegelung?
Wir haben sooo schöne Kunstoff-Fenster im Haus, über kurz oder lang werden die ausgetauscht.

Vielen Dank für Eure Gedanken und Antworten.

Grüße aus dem Bergischen

Stefan



Ja, passt..



..denn das ?
Also haben die Fenster zufällig die passende Größe ?
Und passt das Glas ins Fenster ? Und müssen die Fensterchen dann nicht besser auch Dichtungen bekommen . Und können die Bänder den dann massigeren Flügel tragen ? Viel Fragen für Ferndiagnose !
Aber die Erfahrung sagt : Im Regelfall lohnt sichs nicht - es sei denn , es ist ein wirklich - auch da wo es vorgefunden wurde - bedeutsames erhaltenswertes Exemplar - s. Ausriß
Gruß aus Minden Jürgen Kube



Alte fenster



...lohnen, wie schon geschrieben, in aller Regel nicht. Es sei denn...
Aber zum Beispiel für ein kleines Treibhaus, in dem man Kräuter und Tomaten ziehen kann, sind sie immer noch gut.

Grüße vom Niederrhein



Allenfalls....



...als Außenfenster (Aufarbeiten nicht so ganz billig, oder eben zeitintensiv), verwöhnt mit Natural Grundierung / Lasur / Wetterschutz :-)

Und innen ein separates Iso-Fenster.

Alles in allem eine 2-dreiviertel Verglasung. Recht aufwendig, aber guter Wärme- / Schallschutz.

Doppelverglasung: passt meistens nicht rein (mindestens 14mm tief).

Alte Beschläge: Bisweilen sind die Griffe mit größerem Aufwand anzupassen, Bänder sind bei neueren Fensterprofilen nicht verwendbar.

Für`s Gewächshaus wären eher die Kunststoffenster perfekt.

Grüße

Thomas



geht einfach



Hallo

Ich habe auf einige alte einfachverglaste (bereits eingebaute) Fenster eine zweite Glasscheibe aufgebracht.

Passt gut, hält dicht, läuft nicht an, ist sogar besser als sogenannte Isolierglasfenster aus den 80ern (gemessener U-Wert).

Geht so:

1) Ausmessen, passende Glasscheibe bestellen
2) Glasscheibe vorsichtig heimbringen
3) Rahmen an den entsprechenden Stellen mit Alkohol säubern
4) Tesa-E-Profil-Gummidichtung aufkleben
5) Fenster hinlegen und Glasscheibe drauflegen (oder zweiter Mann gebraucht zum halten)
6) Glasscheibe mit passenden Holzleisten leicht an die Gummidichtung angepresst anschrauben
7) Fertig

Die E-Profil-Dichtung ist wichtig, denn Glas verträgt keine Stösse und ausserdem, wenn Luft von innen reinkommt, läuft das äussere Glas an.

Viel Spass
Stt



Das...



...hält nicht annähernd ewig.

Grüße

Thomas



bis jetzt 2 Jahre



Bis jetzt zwei Jahre. Was heisst nicht ewig - muss man wohl nach 3 Jahren die Schrauben nachziehen? Das Glas geht von selbst eigentlich nicht kaputt.

Grüsse
stt



Aussehen ist immer Geschmackssache.



Auch Plastefenster können schön aussehen. Da gibt es mittlerweile schon einige Möglichkeiten. Von Basteleien würde ich die Fingen lassen. Bei dem Wunsch nach schönen alten Fenstern sollte man die EnEv nicht vergessen. Die sagt was man einbauen darf. Ob die alten Fenster mit oder ohne Basteleien das schaffen?

Gruß Marko



Vielen Dank,



@ Jürgen Kube: genau gemessen habe ich noch nicht, aber die Fenster sind ca. passend, eher etwas kleiner. Zweiflügelig. Werde das mal genau prüfen.
@stt: hast Du ein mal ein Bild? wegen der Optik
Ich werde mal einige Bilder machen und die einstellen.

Nochmal Danke Stefan



Ich hätte...



bei dem beschriebenen Aufbau von stt Bedenken bezüglich Kondenswasser im Zwischenraum. Ein Einfachfenster wird dadurch wohl thermisch etwas aufgewertet, aber selbst ein Kastendoppelfenster schneidet besser ab.

Grüße

Thomas