Restauration alter Fenster....was ist möglich, was ist sinnvoll ?

03.07.2009



Wir interessieren uns für ein Haus BJ 1930 und versuchen im Vorfeld des Kaufes so viel wie möglich über die Sanierung + Modernisierung abzuklären.
Bei den Fenstern handelt es sich um so. Panzerfenster; doppelt verglast, aber die Konstruktion ist nicht zu öffnen, sondern es ist ein einteiliges Fenster. Eine Scheibe ist von außen eingekittet, eine von innen. Die Fenster stehen (wie der rest des Hauses) unter Denkmalschutz und sehen eigentlich von Zustand her noch recht gut aus und sollen erhalten werden. Wärmeschutztechnisch sind sie jedoch nicht mehr erste Wahl. Wie können solche Fenster modernisiert werden ? Wie dünn sind heute erhältliche Isolierglasscheiben ? Muss auch der Rahmen des Fensters (Holz, natürlich) mit einer Scaumstoff-/holzauflage gedämmt werden ? Wo geht beim alten Fenster die meiste Wärme verloren - Scheibe oder Rahmen ?
Können/sollten Gummilippen zur Abdichtung rundrum eingebaut werden ?
Wer kann mir evtl. Kontakte von Fachbetrieben nennen (Süddeutschland; ideal wäre Raum Ravensburg) ?
Kann jemand eine ganz grobe Kostenschätzung abgeben ? Die Fenster sind klein, einfach gestaltet mit geraden Rahmen, ohne Aufsätze, Schnörkel oder Fensterkreuze und meist recht klein (so ca. 0,5qm Fläche).

Danke !



Welchen Rahmenquerschnitt und Falzmaße ...



...haben Ihre Fenster? Skizze wäre schön.

Grüße

Thomas



Doppelfenster, Panzerfenster



Leider kann ich keine Maße oder Skizzen liefern, da die Fenster noch nicht vermessen wurden. Ich habe jedoch einige Bilder. Die Fenster im EG und OG sind gut erhalten (links), die Fenster im Keller nicht so gut (rechts). Ich hoffe, die Bilder vermitteln einen Eindruck.



So gehe ich aus der Ferne...



...davon aus, daß Sie innen ein 10mm starkes 2Scheiben- Isoglas einsetzen können (lassen).

http://www.vig-info.de/PROJEKTVIG/VIG_ZukunftGlas_2006.05..pdf

Die Fälze können mit zusätzlichen Ballondichtungen (eingefräst) dichter gemacht werden, wenn erforderlich.

Bitte beachtet, daß mit diesen Maßnahmen das Schimmelrisiko in den "kalten Ecken" steigt. Ihr solltet Euch auch Euer Heizsystem näher anschauen.

Grüße

Thomas



Heizung...



wird sowieso ein Thema. Das ganze Haus soll energietechnisch saniert und modernisiert werden. Fassadendämmung wird schwierig (Denkmalschutz), aber Dach + Keller sind machbar. Als Heizung steht entweder eine Lüftungsanlage zur Überlegung an (dazu müssen die Fenster natürlich richtig dicht sein), oder Flächenheizkörper/Fussbodenheizungen mit BHKW oder Wärmepumpe.

In welchen preislichen Regionen bewegen sich Fenstersanierungen mit Isolierglas ?



Glas...



... wird so bei 50-80€ ab Werk angegeben, mit umarbeiten der Fälze, Dichtungen etc. schätze ich 'mal so mutig in's Blaue hinein: ca. 200€/m² Fensterfläche.

Grüße

Thomas