Farbe entfernen

14.03.2012



Hallo allerseits,

wie bekomme ich nur die alten Farbschichten von meinen Fenstern ab?
Ist evtl. auch mit bleihaltiger Farbe gestrichen worden (ehem. DDR).

Ich hatte an Natronlauge (Ätznatron) gedacht..
oder teure Abbeizpaste aus´m Baumarkt is besser/effektiver?

mit dem heißluftfön und Spachtel arbeite ich lieber an großflächigeren Stellen.

bin bei dem Überangebot total überfordert





Hallo,

erst einmal schön das die Fenster erhalten werden sollen.

Bleifarbe gab es auch es auch im westlichen Teil Deutschland`s, im Osten halt ein "bißchen" länger.

Möglich sind doch alle drei Varianten, einfach austesten.
Ob die Fenster aber die hohe Feuchtigkeitsbelastung bei Lauge oder Abbeizer stand halten bezweifel ich. Also bleibt nur das abbrennen.

MfG





Für flächiges Arbeiten empfiehlt sich die Metabo Lackfräse!



Jeder Gedanke und jeder Ratschlag der zu dem Erhalt der abgebildeten --



-- Fenster dienlich sein könnte, sollte zunächst in den Hintergrund rücken, bis festgestellt wurde, ob diese Fenster überhaupt noch zu retten und erhaltenswert sind.
--
Dies kann man nur feststellen, indem man ein Bestandsfenster vorsichtig und komplett mit Innen- u. Außenfensterbänken nebst den vorhandenen Bekleidungen
ausbaut.
-
Dann tritt nämlich die Wahrheit an das Tageslicht :
-
Solch alte Fenster sind speziell an der waagerechten unteren Partie nur noch Pfefferkuchen, irreparabel und nur
mit einem gewaltigen Zeit - u. Kostenaufwand für ein paar Jährchen künstlich am Leben zu erhalten.
-
Dabei ist bei einfachverglasten Fenstern eine thermische
Aufwertung noch gar nicht berücksichtigt.
-
Weiterhin ist stark zu erwarten, daß die waagerechten Fachwerkriegel unter den Fenstern ebenfalls schon kompostiert sind.
-
Alter Tischlerspruch : " Erst wägen, dann sägen "
-
Andreas Milling, Lehrling im 45. Lehrjahr.