Schwitzwasser an den Fenstern.

20.10.2010



Hallo,
wohne in einem alten Fachwerkhaus, die Fenster haben einfach Verglasung und sind 2 flügelig.

Morgens sind die Fenster fast komplett "nass", nicht nur beschlagen. Es betrifft alle Räume im Haus.

Gelüftet wird mindestens 2 mal am Tag. Wobei die Fenster ganz geöffnet werden, mindestens 1 Flügel.

Gaheizt wird mit einer Gas-Heizung, die Heizkörper sind unter den Fenstern, es gibt keine Fensterbänke.

Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich das Problem, was nur jetzt (kalte Jahreszeit) auftritt, beheben kann. Das trocken wischen nervt!!

Vielen Dank für eine Antwort.

Gruß Karsen



Da helfen....



... nur neue Fenster.

Nee, mal ernst, die alten einfach verglasten Fenster habe einen so schlechten U-Wert von > 5, dass dort jede Feuchtigkeit aus der Luft sich niederschlägt. Das bekommen Sie auch viel, viel Lüften nicht weg. Sowas nennt man auch eine große Kältebrücke. Neue Fenster haben eine U-Wert von 1,2 oder kleiner. Dann beschlagen die Scheiben nicht mehr. Jedoch könnte dann die Luftfeuchtigkeit eine andere Kältebrücke finden.

Hier ein Link zur Erklärung

PDF Info bei IWU


Gruß T. Bucher



Neue Fenster



Hallo Nachbar,

habe da noch 22 fast neue Fenster günstig abzugeben aus meinem Fachwerkhaus. Ich gehe lieber den anderen Weg, von Isofenstern zu historischen einfachverglasten, freue mich schon aufs wischen.

Was haben deine Fenster denn für eine Größe?
Hast du ein Bild?

Grüße aus Sankt Augustin.



Isolierfenster



Ich hatte bei mir das Einfachglas durch ein Isolierglas ersetzen lassen. Das Fenster ist nun weniger beschlagen aber der untere Bereich ist trotzdem nass.
Ums Wischen kommt man nicht drum herum.



Vorsatzfenster



gehen auch. Wir haben ein altes Sprossenfenster mit Einfachverglasung. Dies war im Winter immer naß --> wischen --> wischen --> wischen. Im Keller habe ich ein Vorsatzfenster gefunden, etwas ausgebessert, Scheiben neu eingeglast und mit 4 Haken befestigt. Seitdem ist das Innenfenster trocken und das Außenfenster naß. Diese Nässe könnte man wegwischen, muß man aber nicht.
Im Kinderzimmer hatten wir ein ähnliches Problem, daß über die Nacht, das einfachverglaste Fenster naß wurde. Abhilfe: Klappladen gebaut und montiert. Seitdem ist es trocken. Es sei denn, man macht den Klappladen zu früh auf und/oder die Temperaturdifferenzen zw. innen und aussen sind zu groß. Da hilft nur Klappladen auch tagsüber geschlossen halten. Rollläden funktionieren da genauso wie Klappläden.
Mein zukünftiger Lösungsansatz ist die teilweise einfachverglasten Fensterscheiben auszubauen, Sprossen zu montieren und doppelverglaste Scheiben mit Kitt einzubauen.
Das einzige historische Fenster bleibt weiterhin mit Vorsatzfenster.
Gruß

Marco



Ist die Heizung in der thermischen Hülle?



Hallo
1. bei der Verbrennung von Gas entsteht Wasserdampf und 2.wenn sich bei euch das Wasser an den Fenstern niederschlägt (Taupunkt) bleiben die Wände trocken. Wenn Sie Isofenster einbauen verschieben sie den Taupunkt in die Wände und der Schimmel blüht.



@ Herr Sitarz --



Zitat von Ihnen : "Wenn sie Isofenster einbauen versieben sie den Taupunkt in die Wände und der Schimmel blüht." ---
Sie meinten sicherlich : -verschieben- . Gute Besserung wünscht A. M.



ja wenn ich zu schnell schreibe dann...



unterschlägt meine Tastatur schon mal das "ch" bei "Sch".
Danke für den Hinweis. Ich habe es geändert.