Dachfenster, Denkmalschutz




Hallo!
Ich brauche für ein altes Haus Dachfenster 55x78cm. Die Denkmalschutzbehörde möchte, Zitat: "Die Rahmen müssen die Farbe der Dachziegel aufweisen."
Ich finde solche Fenster aber nicht. Kann mir jemand helfen?
Besten Dank schon einmal, Amely.

PS: Dachziegel naturrot, unglasiert.



schreib



mal mehr Details: altes Haus - liegendes Fenser ????
Oder besser Foto vom jetzigen Zustand.
Wäre da eine Gaube nicht passender ? Kann Du denn den Rahmen nicht passend Streichen lassen ?



esist schon manchmal verwunderlich,



was die Denkmalbehörde so will.
ein Bild und das Alter des Hauses wären, wie Olaf schon schreibt sehr hilfreich, was das Dachfenster anbelangt wird es schwierig, hier wäre ein Anruf bei VELUX wohl hilfreich vllt können die Ihnen diesbezüglich weiterhelfen.
Eine Möglichkeit wäre, einen Eindeckrahmen aus Kupfer zu verwenden, sofern die Dachrinne auch aus Kupfer besteht.
M.E ist hier ein verwenden eines herkömmlichen Dachfensters durchaus akzeptabel, da die Fenster von Velux eine sehr geringe Aufbauhöhe haben und der Eindeckrahmen zwar sichtbar ist, aber kaum auffällt. Ob die Denkmalbehörde in diesem Fall verhandlungsbereit ist, kann ich leider nicht beurteilen. Aber mit einer vernüftigen Argumentation sollte dies wohl möglich sein.

Grüsse Thomas



Das wird



Velux mit Sicherheit nicht machen.Würde auch viel zu teuer.
Am besten Du streichst oder sprühst alle äußeren Fensterteile mit Ziegelfarbe ( Dörken ).
Wenn es kein Wohnraum sein sollte, gäbe es da noch Dachausstiegsfenster/wärmegedämmt farbig von Lemp/Hirtz.

Viel Glück



Abgesehen



davon, sieht man denn das Fenster auch von der Straße aus ?
In Freiberg habe ich Dachtdetails gesehen, die man nur sieht, wenn man mit der Hubbühne bis zur Dachrinne hochfährt, die aber im letzten Winter durch die starke Vereisung der Dachrinnen und Kehlen zu enormen Feuchteschäden am Gebäude geführt haben.





Guten Abend!

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich Grünschnabel werde jetzt mal nachbessern.
1.) Kossätenhaus von wahrscheinlich 1796.
2.) Im Moment noch keine Dachfenster vorhanden.
3.) Andere Dachan-und umbauten nicht erlaubt.
4.) Ein Fenster zur Strasse, 3 hinten raus aber mit den gleichen Vorgaben.
5.) Alle Dachklempnerarbeiten, sprich Rinne ect. in Zink.
Ich habe schon bei Velux angefragt. Rote Eindeckrahmen haben sie, aber nicht für superflachen Einbau. Ich werde erst einmal bei der Denkmalschutzbehörde anfragen welcher Rahmen gemeint ist, Eindeckrahmen oder Fensterrahmen.

Vielen Dank noch einmal an alle fleißigen Helfer.
Amely



mal



ehrlich - manch Denkmalschutzbehörde ist schon schwer zu verstehen. Die Dachrinnen sind doch auch nicht rot !
Ich würde verstehen, wenn eine Gaupe gefordert wird - aber rotes Fenster .........
Kläre also, was genau wie aussehen soll. Vielleicht gibt es eine Hintertür: nach dem Motto - beim Einbau war es Rot, die Farbe hat eben nicht gehalten ........ :-))



Dachfenster



Hallo Amely,
der Denkmalschützer hat sich evt. falsch ausgedrückt. Er möchte bestimmt nicht dass du irgendwelche Fensterfarben wählst die nicht angebracht sind. Hierunter fällt bei uns z.B. auch Kupfer an einem Bauernhaus.
Zieh dir einfach ein paar Bilder, mit Fenstern mit denen du leben könntest und such nochmal das Gespräch.
Ich habe von Roto Dachausstiegsfenster drin, die wurden mit einem speziellen Einbaurahmen zwischen die Sparren gesetzt, damit das/die Fenster nicht höher als die Ziegel stehen. Denken kann ich mir auch ein Fenster mit Zinkbeschlag wie das schon eingebaute oder evt auch in braun. Kläre auch vorher ob ein Wechsel eingebaut werden darf. Wie gesagt ich durfte am Dachstuhl nichts ändern und mußte zwischen Sparren. Günstig ist die Sache mitden spweziellen Einbaurahmen in der Regel nicht ! Aber bitte nicht einfach was einbauen und der Herr vom Amt schmeist es dir wieder raus. Kostet nur Geld und Nerven die du noch brauchen wirdt.

Gruß
Heiko