Dachflächenfenster

02.01.2006


Hallo und frohes Neues Jahr!
Wir haben 2003 gebaut und uns vom damaligen Dachdecker Velux-Dachflächenfenster einbauen lassen.Wir wollen jetzt den Dachboden dämmen,wo sich zwei Dachfenster befinden.Unser Dachdecker hat die Unterspannbahn im Bereich der Fenster nur umgeschlagen.Meine Frage ist nun,ob diese direkt am Rahmen der Fenster abschließen müßte? Gibt es dafür eventuell Bauverordnungen?
Im Momemt befindet sich zwischen Fensterrahmen und angrenzender Unterspannbahn eine Lücke.Ist dies nachteilig beim dämmen des Daches?MfG Heike :-)



Korrekter Anschluss ist wichtig!



Ihr Dachdecker hat wohl geschlampert, wenn er die Unterspannbahm nur umgeschlagen hat. Es gibt zu den Eindeckrahmen der Fenster eine wunderschön bebilderte Anleitung dazu, wie der komplette Aufbau auszusehen hat. Diese Anleitung ist auch auf den Velux-Webseiten anzuschauen.
Das sollten Sie mal Ihrem Dachdecker unter die Nase halten und eine ordnungemässe Ausführung fordern.
Durch die Lücke kann bei starkem Wind Regen oder Schnee auf die Dämmung gelangen und diese durchfeuchten. Und genau das will man garantiert nicht.

Der Dachdecker sollte i.d.R. 5 Jahre Gewährlistung auf seine Arbeit geben - Sie befinden sich also noch in der Garantiephase. Also nix wie los!



Zusätzlich



zu den sicherlich richtigen Angaben von Jens Puruckherr noch die Anmerkung, dass man heute diese Fenster nicht mehr ohne zugehörigen Dämmrahmen und der zugehörigen Abdichtungsmanschette einbauen sollte, da es sonst im unmittelbaren Umfeld der Fensterrahmen immer Wärmebrücken geben wird. Wer die geschäumten Dämmmaterialien der Hersteller nicht einbauen möchte, kann entsprechende Details auch in Holzweichfaser ausführen lassen. Hierzu ist es aber sinnvoll eine Fachfrau oder einen Fachmann (nicht Dachdecker, sondern Ingenieur oder Baubiologe) hinzuzuziehen.



Dachflächenfenster



Hallo Herr Heim!
Lieben Dank für Ihre Antwort.Mir stellt sich jetzt noch die Frage,ob das Einbauen der Dachflächenfenster mit Eindeckrahmen auch 2003 schon aktuell war? Kann ich unseren Dachdecker für den fehlerhaften Einbau verantwortlich machen?
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Grüße von Heike aus Niedersachsen



Der Einbau der



Dämmrahmen bei Dachflächenfenstern ist schon länger üblich. Aber sie können ihren Dachdecker hierfür wohl nicht zur Verantwortung ziehen. Der Dämmrahmen muss gesondert bestellt werden. Schade, dass die Dachdecker den Einbau des Rahmens nicht schon aus sich heraus empfehlen. Die schlechte Dämmsituation gehört aber sicherlich zur Verhandlungsmasse, wenn es jetzt hier zu Gesprächen kommen sollte.