Probleme mit Dachausstiegsfenstern

07.12.2008



Hallo zusammen,
habe das Dach vor ca, 2 Jahren komplett sanieren lassen.
Auflattung, Dämmung, Neueindeckung , neue Dachfenster und Dachausstiegsfenster usw.

Wir Lüften jeden Tag max. alle zwei Tage richtig durch
( Stoßlüftung ).

Bei dem ersten Schnee tropfte es regelrecht von diesen Dachaustiegsfenstern.
Die Laufspuren zeichnen sich mitlerweile auch auf dem Rigips ab.
Da wir schon einmal eine Schimmelsanierung hinter uns gebracht haben bin ich im Bezug auf Feuchte sehr Allergisch.

Die Nachfrage bei unserem Dachdecker ergab, vor zwei Jahren währen diese Fenster für gedämmte Dachböden zugelassen.
Letztes Jahr hätte Velux die Fenster nur für ungedämmten Dachboden zugelassen ohne Dampfbremse.( Steht auch so im Internet )

So, nun zu meinen Fragen:
Ist die Aussage des Dachdeckers richtig, oder scheut er sich zuzugeben, daß er mich falsch beraten hat und diesen Mangel auf seine Kosten beheben muß?

Wie gehe ich am besten vor, damit dieser Mangel sehr schnell behoben wird ?

Würde mich über viel Post von euch freuen.
Schönes Wochenende

und Grüße aus NRW
Rudi



Ich brauche die Typenbezeichnung!



GVK, GVT,GTU,GTL oder GXL? Und das Leistungs-Ausführungsdatum.

Gruß Ronny





Hallo Rudi,

uns wollte der Dachdecker dieses Jahr solch ein Fenster einbauen und hat steif und fest behauptet, das wäre ok.

Wir haben dann selber bei Velux angerufen und die dort sagten uns (O-Ton!) "nein, das sei ein besseres Loch im Dach"!!!

Rufen Sie bei Velux an, die sind sehr nett und kompetent.

(ich frage mich, ob wir den gleichen Dachdecker hatten?)

LG AT



Probleme Dachausstiegsfenster



Hallo Ronny,
die Bezeichnungen sind entweder Gvt - 103 oder GVK.
Die ganz genaue Bezeichnung muß ich noch aus dem Stapel heraussuchen. Danke für die schnelle Antwort.

Gruß Rudi



Dachausstiegsfenster



Hier seht ihr die Laufspuren am Rigips
Grüße Rudi





... wie gut, dass wir uns durchgesetzt haben. Wir hatten einen Dachdecker, der nur diskutiert hat. Letztendlich hab ich zu ihm gesagt, ich bezahl dieses Fenster nicht, basta. Dann hat er's getauscht.

Tja... es ist schwer zu sagen bei Ihnen. Bei uns war auch von vornerein klar, dass das DG mal ausgebaut werden + gedämmt werden sollte. Theoretisch kann ihr Dachdecker behaupten, es wäre für ein Kaltdach (ungedämmtes Dach) bestellt worden.

Rufen Sie doch bei Velux an und klären sie, ob das vor 2 Jahren so zgelassen war oder nicht...

Grüße AT



Nee, Nee,



der Dachdecker war schon mit von der Partie, und er hat auch mitbekommen, dass das Dach nach Eindeckung gedämmt wurde, so ist es nicht.
Was ich nicht verstehe, wir hatten einen Architekten vor Ort, diesem hätte das doch auffallen müssen, oder.



Hallo Ronny,



würde mich interessieren, was Du zu den beiden Fenstern sagst?
Vorweihnachtliche Grüße
Rudi



GVT & GVK,



sind "schon immer" nur für Kalträume geeignet.
habe mich zusätzlich noch bei meinem Velux Ausendienstler rückversichert!
Für ausgebaute Dachräume kommen nur GTU, GTL & GXL in Frage.

Gruß Ronny



Hallo Ronny,



Danke für die schnelle Antwort, hatte erst gestern noch ein Gespräch mit unserem Dachdecker.
Dieser behauptet Stein und Bein, diese Fenster währen vor dem Einbau ( April - Mai 2006 )für gedämmte Dachräume zugelassen.

Auch mir haben die bei Velux gesagt, diese Fenster sind für ungedämmte Dachräume.
Dann kam der Dachdecker mit einer komischen Aussage - o - Ton
Im März - Mai bringt Velux immer neue Kataloge heraus, worin sich die Beschreibung geändert hätte...
Werde nochmal Velux anrufen, bei Bestätigung kann unser Dachdecker sich warm einpacken...

Vielen Dank Ronny

Grüße aaus NRW
Rudi