Metallsprossenfenster/Stall- oder Werkstattfenster

28.06.2007



Hallo, weil die Dorferneuerung so will, muß ich nun Metallsprossenfenster in meinen Werkstatt-Vorbau einbauen, brauche dazu dringend einen Menschen/Firma, der preiswert demnächst 5 Fenster etwa 90cm breit und 120cm hoch mit wahrscheinlich 12er SprossenTeilung (oder 9er) bauen kann - oder aber jemand, der so was gebraucht zu verkaufen hat. Ohne Stichbogen. Müssen nicht zum Öffnen sein, Einfachverglasung. Hat im Übrigen jemand Erfahrung, wie man an solche "Stallfenster" nach innen ein Holz-Kastenfenster anschließt? Ich hoffe, daß ich mit meiner Frage nicht gegen irgendwelche Regeln hier verstoße, und freue mich sehr auf Antworten! V.Lohrmann



Metallsprossenfenster/Stall- oder Werkstattfenster



Hallo,
vieleicht versuchen Sie es mal bei einem Fachhandel für historische Baustoffe. Die haben i.d.R. solche Fenster in unterschiedlichsten Abmessungen auf Lager (jedenfalls die die ich kenne). Allerdings sind die, je nach Zustand, oftmals nicht ganz günstig. Sicher aber, so glaube ich, günstiger als neu angefertigte.
Einfach mal nach "historische Baustoffe" googeln. Dort werden Sie die Seite des Unternehmerverbandes für historische Baustoffe finden, die auch eine Auflistung der Firmen enthält.

Gruß
Martin Wittwar





Hallo Herr Wittwar,
vielen Dank für Ihre Mail! Den Unternehmerverband Historische Baustoffe kenne ich, die Mitglieds-Betriebe sitzen aber alle ziemlich weit weg für mich und sind überdies nach meinen bisherigen Recherchen für andere Baustoffe auch extrem teuer.Werde natürlich trotzdem auch dort nochmal suchen, vielen Dank für den Tip!





Moin ich habe Gußfenster gefunden bei www.kunstguss-diele.de MFG Andre Kobus



Noch 'mal überdenken!



Wenn die Eisenkonstruktion nicht zum Öffnen gedacht ist, ist das Kastenfenster dahinter eigentlich teurer Unsinn. Eine Iso-Festverglasung im Rahmen täte es auch, wenn das Eisenfenster nicht völlig luftdicht nach außen ist.

Was spricht gegen einen öffnenden Teil in der Eisenkonstruktion? Ich würde auch der Dorferneuerung zuliebe nicht 5 Fenster bauen, die nicht geöffnet werden können. Potemkinsche Dörfer sowas. Bauen kann das eigentlich jeder Schmied / Kunstschlosser / Metallbauer. Unbedingt verzinken lassen.

So sich im Land der Heidschnucken niemand findet und eine exakte Zeichnung mit relevanten Details existiert, macht Dir Bernhard Zschiesche, 01326 Dresden, Dresdner Str. 54, Tel. 0351 - 2618567 sicher ein Angebot.

Vielleicht findet sich ja doch ein Kompromiss als Lösung in Holz, mit einer annähernd feinen Sprossenteilung der ehemaligen Eisenkonstruktion.

Grüße

Thomas





Hallo Herr Kobus, hallo Thomas,
vielen Dank für Eure Mails. Hab inzwischen gebrauchte gefunden, die sogar zum Öffnen sind. Ist mir schon klar, daß das im Prinzip jeder Schmied kann, die Frage war nur, zu welchem Preis - bei meinen Recherchen ergab sich eine Preisspanne von ca. 200,- bis ca. 1.000,- Euro pro Fenster!!! So bin ich sehr froh, daß ich gebrauchte gefunden habe für 10,-Euro insgesamt für 5 Fenster, die Aufarbeitung wird ca 120,- pro Fenster kosten, und das finde ich tragbar. Bleibt allerdings die Frage des Anschlusses an Kasten-Holzfenster nach innen bzw überhaupt die Frage des Einbaus in das Eichenfachwerk direkt... Wenn ich so gucke, seh ich immer nur eingemauerte Metallfenster im Fachwerk, und das muß ja einen Grund haben. Bin also für weitere Hinweise dankbar.



Eisenfenster im Fachwerk



Das kommt mir spanisch vor und ist doch mit Sicherheit kein historischer Befund. Wieso wird so etwas verlangt? Eisenfenster habe ich bislang nur im Mauerwerk eingesetzt gesehen.

Zum Holzfenster: gar kein direkter Anschluß, sondern letzteres mit einigem Abstand hinter das eiserne Teil.

Grüße

Thomas