Zwei Fenster



Zwei Fenster

Hallo,
in meinem kleinen Haus sind zwei Fenster die erhalten werden sollen. dahinter soll eine zweite Fensterebene und die Fenster dann aufgearbeitet. Nun wird es ja kalt, kann ich das überhaupt noch machen? Wer fertigt im Harz die Fenster für dahinter?



Fenster


Fenster

Bei mir hat der Schreiner ein handelsübliches Holzfenster als Innenfenster eingebaut. Das geht, ist mir aber etwas zu massiv. Ich muss das noch bei mehreren Fenstern machen und werde darauf achten, dass die Profile etwas dünner werden.

Falls sie einen guten Hersteller oder Schreiner finden würde es mich freuen wenn sie ihre Erfahrungen teilen



Doppelt immer besser?



Ja so in etwa stelle ich mir das auch vor...aber so richtig hübsch finde ich es nicht. Ich will die schönen alten Fenster ja auch von innen sehen.

Was ist denn mit so was? http://www.histoglas.de/restauration/historischefenster/index.php Hat da jemand Erfahrungen? Preis, taugt das was?



Fenster


Fenster

Ich habe vor Jahren in Bozen Zusatzfenster gesehen, einfachverglast in einem leichten, dünnen Aluminiumrahmen.
Die Flügel könnte man bei Bedarf aushängen.
Statt von außen von innen einbauen und nur im Winter komplettieren. Die Frage ist nur wer stellt hier so etwas her?





Ja so ein Winter- oder (Innen-) Vor- Fenster.

Schau mal hier, die sind in dieser Richtung unterwegs. Oder im Branchenbuch hier im Forum.

http://www.kramp-lemgo.de

http://www.die-fensterhandwerker.de



Ah!



Danke für die Links, besonders den 2. finde ich sehr informativ und logisch. Damit fällt die Histoglas Lösung schon mal aus meiner Sicht weg.

Also Fenster den Altanstrich entfernen, reparieren/ausbessern und Neuanstrich in Leinölfarbe. Dann dahinter ein möglichst dezentes Fenster - oder?



Etwas verharmlosend



"Beim Einbau des Sonderisolierglases Histoglas werden die Glasfälze in der Tiefe etwas nachgearbeitet."

Ich meine da bleibt vom Rahmen nicht mehr viel übrig(wenn ich von meinen Fenstern ausgehe) und halte das für Murks und Frevel zugleich. Die Technisch bessere Variante ist sicherlich ein inneres Vorfenster.

Ich hab ähnliches vor, ich möchte innen einflügelige Isolierglasfenster in die Dämmebene integrieren. In untergeordneten Räumen könnte das ja durchaus ein Kunststoff-Baumarkt-Fenster sein. Nicht sehr schön, aber billig, dicht und zumindest "reversibel". Einflügelig deshalb, damit nicht zusätzlich Lichteinfall behindert wird. Und natürlich etwas größer damit die alten Fenster noch aufgehen, bzw ausgehängt werden können.





Für die Renovierung mit (Stand-) Leinöl kann man hier gucken:

http://www.kreidezeit.de/Themenblaetter/Fensterbehandlung.pdf

Ich kenne da ältere Ausführungen von solchen Vorsatzfenstern, die werden mit dem Rahmen im Winter einfach eingehängt. Eigentlich total simpel und recht filigran.

Der "Fensterhandwerker" hat da ja so eine ähnliche Referenz.

Wenn die Konstruktion mit einem Innenfenster ertüchtigt wird, braucht das erste Fenster auch nicht hermetisch luftdicht sein, oder sollte es auch nicht sein damit sich zwischendrin keine Feuchte staut.



Innenvorsatzfenster..


Innen-Vorsatzfenster

..können auch schmal und schlicht sein .

Bei Interesse mehr in unserem Profil .
8-)