Wasserdichter Beton gegen Felsen betoniert

04.11.2012



Hallo zusammen,
1984 wurde ein Teil des Kellers (eine Längswand und die beiden Stirnwände) mit Wasserfestem Beton direkt gegen den Felsen gebaut.
Der Felsen war vom Baggern ziemlich ausgefranst. Die Schalung ist mit
Fertigen Schalungswänden erfolgt. Man hat dann gegen den Felsen
Unmengen von Wasserfestem Beton betoniert.
Bis jetzt hat vor der Längswand ein ca. 6 m Länger Schrank gestanden, welcher jetzt entsorgt worden ist.

Meine frage lautet: gibt es Sinn die Wand in irgend einer Form zu Dämmen, oder soll man die Wand Messer so lassen wie sie ist.
Bis jetzt ist alles Dicht.
Ca. 4 m von dieser Wand beginnt eine Einliegerwohnung. Aus diesem Grund ist der Keller wie eine Wanne abgedichtet.

Wer Kann einem Rat geben?



Früher...



...war es selbstverständlich, dicht an Außenwände keine Schränke zu stellen; auch im 2. OG nicht, wo Wasserdichtigkeit kein Kriterium ist.

Ihren Schrank hat wohl Kondenswasser ruiniert, zudem: Ein wasserdichter Beton mag kapillares Wasser abwehren, dampfdicht ist er nicht.

Wie heizen und Lüften Sie jetzt?

Grüße

Thomas



Wasserdichter Beton gegen Felsen betoniert



Der Schrank war trocken. War einfach nicht mehr schön.
Jetz sollen da offene Regale stehen. Der Keller besteht aus einer Einliegerwohnung, welche natürlich beheizt ist, aus einem großen Tankraum, dem eigentlichen Keller, und der Heizung. Außer der
Wohnung wird nichts geheizt. Der Keller hat neben einigen Türen auch 2 große doppelflügige Fenster. (Lichtschächte)

Soll ich die zum Felsen liegende Betonwand außer Streichen noch behandeln. An Diese Wand kommen auch die offenen Regale.



Keine Dämmung



Warum auch? Es soll ja weiterhin unbeheizter Keller bleiben.

Gruß,
sh



Klassischer Fall...



...einer missverständlichen Fragestellung.

So da nicht geheizt wird, nützt Ihnen eine Dämmung wenig. Als Farbe sollten Sie besser zum Innensilikat (z.B. KEIM Biosil) greifen, das ist dampfoffener als Dispersionsfarben.

Grüße

Thomas