Welchen Putz auf Lehm (Innenseite)?

07.10.2008



Hallöle,

nun tapsen wir seit Renovierungsbeginn von einer Katastrophe in die nächste...

Beim Entfernen der alten Tapetenschichten in einem bisher ungeheizten Raum kam fast der komplette Feinputz mit herunter. Was haben wir beim Neuverputzen zu beachten? Macht es Sinn, den Raum vorher richtig zu wärmen und zu trocknen? Oder sollte man das erst nach dem Verputzen machen?

Vielen Dank schon mal im Voraus,

Zora



Lehmfeinputz



Hallo,

Tapete auf Lehm ist kritisch. Es gibt schöne Lehmwandfarben, die man stattdessen einsetzen kann. Dann können Sie auf den bestehenden Lehmgrundputz den Feinputz aufziehen. Aber fragen Sie unseren Udo Mühle mal nach den handwerklichen Feinheiten.

Grüße vom Niederrhein



Tapete auf Lehmputz



Tapete auf Lehmputz? Hm, wer macht denn sowas? Nu liegt er am Boden, der feine Putz und die Bauherren danneben...am Boden zerstört...

Oki, genug der Ironie.
Den Untergrund annässen; Zimmer frostfrei halten und neu verputzen. Raum und Untergrund trocknen und richtig heizen und dann verputzen hat den Effekt, daß der neue Putz zu schnell durchtrocknet und dann wieder genässt und nachgerieben werden muß. Hab ich bei gekauften Feinputz selbst erlebt (Markenware; schweineteuer und zu fett, Schichtdicke beachten!!!)
Dann nach der Trocknung mit Kasein-Kalk Grundieren und dann mit Kalk-Kaseinfarbe streichen...
Foto zeigt Untergrund/ Grobputz/ Feinputz/Grundierung...von rechts nach links



Andreas



Danke Dietmar B.



Stehe Ihnen natürlich gern mit meinem Wissen und Rat und Tat zur Informationsvermittlung zur Verfügung.
Täglich erreichbar unter 0160-7226041.

@Danke Dietmar!

Handwerklicher Gruß
Udo