Feine Holzstaubhäufchen

13.08.2015 Mannauswald



Hallo Leute. Ich verfolge schon seit einiger Zeit dieses Forum und habe mir hier schon viele Anregungen und Tips geholt. Ich saniere seit drei Jahren ein altes Fachwerk Bauernhaus aus dem Jahre 1823. Kürzlich habe ich auf dem Dachboden aufgeräumt und anschließend mit dem Staubsauger die Dielenbretter gründlich abgesaugt. Als ich gestern den Raum erstmals wieder betrat lagen an mehreren Stellen auf dem Fußboden kleine Häufchen Holzstaub. Sehr fein beinahe wie Schleifstaub. Ich dachte natürlich gleich an Holzwurm oder Ähnliches und habe die darüberliegenden Balken alle gründlich abgesucht...ohne Erfolg.Keine Löcher oder Fraßspuren zu sehn. Kann mir Jemand sagen was das sein kann? Könnte das von Hornissen stammen die sich bei mir heimisch fühlen??



Hm, nach Hornissen sieht das nicht aus,



sie sind - jedenfalls unsere Hornissen, ebenfalls "domestiziert" Fleischfresser und konsumieren kein Holz, hinterlassen auch keine Mehlhäufchen.

Diese Häufchen, das hört sich eigentlich sehr typisch nach den Hinterlassenschaften des Gemeinen Nagekäfers, bzw. seiner Larven, sprich Holzwurm, an. Oftmals lassen sich die sehr kleinen Löcher in dunklem Gebälk nur sehr schlecht identifizieren. Nochmal bitte mit einer starken Taschenlampe die Balken über den Häufchen absuchen und auch die Dielen unten genau absuchen.

Wurde Holz neu verbaut? Der Holzwurm fühlt sich wohl in Splintholz bei etwa 20% Restfeuchte und darüber, er nagt dann bis etwa 15% noch eine Weile weiter; aber meistens verschwindet er mit zunehmender Trocknung des Holzes.

Ein Foto wäre evtl. hilfreich.

Keine Panik! Schöne Grüße aus dem schönen ...




Schon gelesen?

Sandstein Sockel sanieren