Fehlende Treppenwange?

23.04.2021

Fehlende Treppenwange?

Wir wohnen in einem Bauernhaus und die Treppe ist von 1902. Wir wollen sie endlich reparieren und streichen.

Sie hat keine Wange, haben irgendetwas gab es mal an der Stelle einer Wange (siehe Fotos).

Da die Wand neben den Stufen immer wieder dreckig wird, würden wir gerne etwas stilgerechtes hier anbringen.

Kann mir irgendjemand sagen, was hier fehlt?



Bild 2


Bild 2

Bild 2



Bild 3


Bild 3

Bild 3



Weiteres Foto



interessant wäre mal eine Aufnahme von der Unterseite der Treppe im EG, also wahrscheinlich von den braunen Fliesen aus. Und messt doch mal die Breite der Stufen dort im EG und eine Etage weiter oben. Ich habe nämlich den Verdacht, dass die Wand mal vorgemauert wurde bzw. die Wange mit eingeputzt. Weiter oben scheint die Wandwange ja vorhanden zu sein.



Weitere Bilder und Infos


Weitere Bilder und Infos

Vielen Dank für die Antwort!

Ich habe weitere Bilder von der Unterseite der Treppe gemacht.

Zur Erklärung: für die Terrakotta Fliesen sind wir zuständig. Das graue (Estrich, Beton) ist alles vermutlich von 1902, den wir uns nicht getraut haben zu entfernen (Stabilität der Treppe/Wand). In der Ecke ist ein alter Schornstein.

Meine Messungen ergeben, dass keine Wange in der Wand verputzt ist.

In der Treppe vom 1. OG ins 2. OG (Dachboden) war es auch interessant, dass sie eine Wange in einem roten Holzton an die Wand gemalt haben. Vermutlich wollten sie damals hier kein Geld mehr ausgeben. Leider haben wir dies inzwischen überstrichen.



Weiteres Bild


Weiteres Bild

Weiteres Bild, bitte draufklicken um es in voller Größe zu sehen



Entschuldigung



aber von unterhalb ist die Wange an der Wand doch deutlich zu sehen und demnach auch vorhanden.



Sockelleisten fehlen



Das ist eine Treppe mit aufgesetzten Stufen (keine eingestemmten). Auf dem Bild mit den roten Pfeilen sieht es aus als wären an der Wand mal Sockelleisten gewesen, die jetzt halt fehlen. Deshalb die dunklen Streifen auf den Setzstufen. Die Stellstufen sind wohl später gestrichen worden, deshalb sieht man da keine dunklen Streifen (mehr). Oder es waren von Anfang an nur auf den Setzstufen welche.



Viertelstab



meiner Kenntnis nach war dort ein Viertelstab als Sockeleiste.



Sockelleisten



Vielen Dank fuer diese hilfreichen Antworten!

Es freut mich zu lesen, dass wir also mit einer Sockelleiste (Viertelstab) nichts falschmachen. Damit wird die Wand auch nicht mehr so schnell so dreckig werden.