Fertigparkett auf Fehlboden

20.05.2005



Hallo zusammen,

ich baue gerade ein Haus und habe nun ein kleines Problem. Im Studio wurde ein Fehlboden auf genagelt. Die Latten haben einen einen Höhenunterschied in der Fläche von bis zu 10mm. Eigentlich wollte ich hier nur eine Trittschalldämmung und dann das Fertigparkett (15mm) drauflegen. Bin mir aber jetzt nicht mehr so sicher, ob das so einfach geht. Kann mir jemand einen Tipp geben?

LG
Andreas



Auf einen Fehlboden kann



man natürlich kein Parkett auflegen.
- Lattung seitlich der Deckenbalken anbringen
- Verbretterung als Fehlboden einbauen
- mit Papier auslegen (Rieselschutz)
- Dämmung bzw. Schüttung bis OK Deckenbalken, (auf das Gewicht achten)
- Schalung aufbringen, ohne Trittschallschutz die Dielen als fertigen Belag, wird Trittschallschutz benötigt zuerst eine Rauhspundschalung aufbringen (min. 21 mm)
- Trittschalldämmung (Holzweichfaserplatten
- Trägerplatte für Parkett
- Parkett verkleben.

Alternativ:
- Auf der Rauhspundschalung 40 mm Holzweichfaserplatten mit Zwischenleisten Verlegen und Dielenboden z.B. 19 mm verlegen. (So spart man den Leim als mögliche Emmissionsquelle)