Hilfe zu Fassadenverkleidung! Dringend!!

06.07.2003



Hallo! Wir bräuchten dringend Info zur Fassadenverkleidung! Haben ein Fachwerkhaus bei dem die Gefache zum Teil ausgemauert und zum Teil mit Lehm gefüllt sind. Die verschindelung darüber soll entfernt werden um eine Dämmung aus Weichholzfaserplatten ( 80 mm ) und darüber eine Holzverschalung anzubringen! Der Schreck kam aber beim entfernen der ersten Schindeln. Der Lehm fiel uns quasi entgegen! Gibt es eine Möglichkeit dies zu Vermeiden bzw. den "Schaden" klein zu halten da wir ein zeitliches Problem haben ( Montage der Dämmung und Verschalung erfolgt diese Woche! ) Für Tipps wären wir sehr dankbar!



Fassadenverkleidung



Vielleicht können Sie von Innen die Ausfachungen mit Lehm wieder aufbauen. Eigentlich kein Problem.
Da das herausgefallene Material Lehm ist, kann es sofort wieder eingebaut werden, aus kaputten Ziegeln kann z.B. Mörtel entstehen. Diese Arbeit ist auch von Aussen möglich, aber hier scheint die Zeit sehr kurz.
m.f.g.
J.E.Hamesse





Außerdem muß ja auch alles etwas an- und austrocken, bevor auch der Lehm, der bestimmt mit Stroh gemischt war, ausgetrocknet ist. BEi Wänden von caa. 15 cm dauert das im trockenen und windigen Sommer auch schon Wochen (4 - 8 sogar).

Tja, besser richtig als falsch. Die Pläne neu überarbeiten und neue Termine setzen?!?

Oder eben von Innen arbeiten, geht ja auch.

Gruß
Beatrice