Fassadenbegrünung … bekämpfen

15.11.2014 maennig



Zum jüngst erworbenen Resthof gehört auch eine Scheune (vermutlich erbaut gegen 1750) mit Werkstattanbau (ca. 1900?). Beides verfügt über eine prächtige Fassaden- und Dachbegrünung durch Efeu, der aber leider der Bausubstanz schon deutlich zugesetzt hat. Gern würden wir dennoch den Versuch wagen, das Gebäude zu erhalten.

Wie geht man sinnvollerweise bei der Bekämpfung des Efeus vor? Die Stämme unten abschneiden und die Pflanzen zunächst austrocknen lassen? Oder ist es sinnvoller, zu versuchen, die Wurzeln aus den Lehmgefachen bei grüner, lebender Pflanze zu lösen?

Danke für alle Tipps und Erfahrungsberichte! Mehr Bilder des Objekts gibts in meinem Profil.



Efeu runter



Sie sollten den gesamten Efeu-Bewuchs restlos entfernen.
Ich gehe davon aus das sich dahinter massive Schäden befinden werden.
Die Fugen müssen komplett überprüft und ausgeräumt werden da vermutlich die Wurzeln tief im Mauerwerk sitzen dürften.
Weitere Infos gerne auf Anfrage.
Bilder zum Thema finden Sie hier.https://www.facebook.com/fachwerk.sanierung/media_set?set=a.565141373616841.1073741918.100003629517644&type=3



Efeu beseitigen



Es wird wohl leichter gehen, den Bewuchs bei noch grüner Pflanze zu beseitigen.

Ich hatte das bei mir auch, wobei Reste, die getrocknet waren leichter abbrachen und sich dadurch nicht so gut entfernen ließen wie die Pflanze im Grünzustand.

Vor allem innerhalb der Dachkonstruktion ist die Beseitigung mühsam aber notwendig, damit dort keine Pflanzenreste vergammeln.

Es ist teilweise bei einem ans Haus grenzenden Anbauten durch die Mauerfuge gewachsen- das Zeug hat also Kraft !



Die Zerstörungskraft von Efeu.



Hier wird die Zerstörungskraft von Efeu sichtbar.
Deutlich zu erkennen. Oberflächlich sehen die Fugen noch sehr gut aus .Was sich jedoch dahinter verbirgt ist ein kapitaler Totalschaden. Hier geht es zum Video.
http://youtu.be/ln5DQdH1KpE