Fassade verkleiden




Sehr geehrte Damen und Herren ,

Wir haben ein Problem mit unserem neu erworbenen Haus , nach einigen abrissen stellte es sich heraus das es teilweise noch ein altes Fachwerkhaus ist oben teils neu wie Fachwerk, teils aus betonsteinen also ein bunter Haufen . Das eigentliche Problem liegt an der Wetterseite des Hauses dort wurden vom Alteigentümer ytongsteine eingebaut was auch keine Probleme gegeben hat Haus ist war staubtrocken . Problem war allerdings die aussenfasade an der Wetterseite bestand aus Lattung darauf spannverlegeplatte 22mm dann erneut eine lattung darauf Styropor 20mm mit spannverlegeplatte dann eine putznetz und darauf der Putz , allerdings ist das stellenweise weggefault weil von oben die Nässe direkt in den Aufbau gelaufen ist weil das Blech nicht gehalten hatte wo das Wasser abgeleitet werden sollte . Meine Frage wäre jetzt nachdem alles weg ist draußen würde ich jetzt bis zum Frühjahr hin dachlatten auf die Balken Schrauben darauf spannverlegeplatte und darauf eine abdeckplane aufbringen oben direkt verkleidet das kein Wasser dazwischen oder in die Platte eindringen kann da an der Stelle im Frühjahr der Wintergarten angebaut wird also auch nie wieder Nässe hinkommen kann

Mit freundlichen Grüßen

Torsten



Ohne den Anspruch...



… auf diesem Gebiet ein Fachmann sein zu wollen, sind Spanverlegeplatten dafür wohl nicht geeignet.

Der gerade abgerissene Aufbau zeigt das wohl nur allzu deutlich.

Wenn es als Übergangslösung gedacht ist, bis ein wirklich sinnvoller und haltbarer Aufbau geplant ist, wäre wohl eine Lattung mit Aufgebrachter Unterspannbahn oder eine Fassadenbahn (z.B. Dörken DELTA) geeignet.

Eine direkt bewitterte Fassade wird sich nicht dauerhaft und vollständig vor eindringender Feuchtigkeit schützen lassen, egal ob später Kunststoff-Zauberputz oder sonst was aufgebracht wird, dementsprechend sollten die verwendeten Materialien aus meiner Sicht mit einer gewissen Menge an Feuchtigkeit umgehen können. Spanverlegeplatten können das nicht.

Grüße
Michael



Provisorische Fassadenverkleidung



Wie schon vorgeschlagen, besser eine gute, diffusionsfähig Unterspannbahn verwenden, die auch evt eingedrungene Feuchtigkeit nach außen diffundieren läßt.

Die Folie auf die Balken tackern und dann mit Latten bis zum Frühjahr fixieren.